Partie in der o2-World

Am Mittwoch trafen zum dritten Mal in diesem Jahr die Mannschaften vom AMTV Hamburg und dem SV Eidelstedt im Rahmen der Freiwurf Hamburg Saison aufeinander. Dieses Mal fand das Spiel vor einer ganz besonderen Kulisse statt:

Wir spielten im Vorfeld der Bundesliga-Partie HSV Hamburg gegen VfL Gummersbach in der o2 World.

 

Für uns alle war das natürlich ganz aufregend - durch den Sportlereingang in die Arena zu gehen, die Kabine direkt gegenüber der Handballprofis vom HSV Handball zu beziehen und uns in einer so großen Halle warmzumachen.  Nachdem sich alle Sportler an die Atmosphäre in der o2-World gewöhnt hatten, pfiff unserer Schiedsrichter Sven pünktlich um 18.30 Uhr unsere dritte Partie in der Saison an.

 

Die Anfangsphase der Partie war geprägt von hoher Nervosität und zahlreichen Fehlpässen. Erst Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein sehr spannendes Handballspiel, bei dem die Torchancen gleich verteilt waren und vor allem die Torhüter mit einigen Glanzparaden für Jubel bei den gut 800 Zuschauern sorgten. Nach fünfzehn Minuten pfiff Sven beim Stand von 2:2 zur Halbzeit.

 

Während der Halbzeit hatte Martin die Gelegenheit in einem Interview mit dem Hallensprecher auf unsere Initiative Aufmerksam zu machen und die Zuschauer für unsere Sache zu begeistern.

 

Die Partie entwickelte nach dem Seitenwechsel ein schnelleres Tempo und auch die Torchancen wurden nun besser genutzt. Keine der beiden Teams konnten sich entscheidend absetzen, auch wenn der SV Eidelstedt zwischenzeitlich mit zwei Toren in Führung ging. Der AMTV konnte diesen Vorsprung durch seine Konterstärke wieder aufholen. Das Spiel endete mit einer dramatischen Schlussminute: Knapp 60 Sekunden vor Abpfiff versenkte Fabian für den SV Eidelstedt den Ball im Tor. Der AMTV hatte in der letzten Minute noch zwei Torchancen, konnte diese allerdings nicht nutzen.

 

Somit gewinnt der SV Eidelstedt in der Freiwurf Hamburg Saison sein erstes Spiel mit 7:6. Bester Torschütze war auf Seiten des AMTV Jan-Philip mit drei Einschüssen, für den  SV Eidelstedt  war Niklas zweimal erfolgreich. Auch Lennart konnte sich zum ersten Mal in der Saison in die Torschützenliste beim SV Eidelstedt eintragen. 

 

Für unseren Schiedsrichter Sven war die Spielleitung in dieser Atmosphäre natürlich auch etwas ganz besonders. Dass er trotz dieser Ausnahmesituation eine gute Leistung gezeigt hat, bestätigte ihm auch das Bundesliga-Schiedsrichtergespann Thöne/Zupanovic, das die anschließende Partie HSV Handball gegen VfL Gummersbach leitete. Beide erkannten während des Vorspiels Sven aus den Artikeln im Handballmagazin und der Handballwoche wieder und wollten unbedingt unseren Schiedsrichter persönlich kennen lernen.  So hatte Sven die Gelegenheit, mit Profis seiner Zunft zu fachsimpeln und ein schönes Erinnerungsfoto zu schießen! 

 

Nach dem Spiel zeigten wir den Zuschauern der o2-World, dass wir nach dem Spiel wieder „EIN TEAM“ sind und wir verließen mit Fangesängen glücklich den heiligen Bundesligaboden.

 

Vielen Dank an den HSV Handball für die Unterstützung und die Möglichkeit unsere handballerischen Fähigkeiten vor großer Kulisse unter Beweis zu stellen. Unsere Sportler sind sehr glücklich und sehr stolz, dass sie für ihre Leistungen vom HSV Handball Anerkennung und Unterstützung erhalten.

 

Wir freuen uns bereits auf die nächsten Freiwurf Hamburg Partie am 24. März in der Scharbeutzer Straße in Farmsen!

 

Das Freiwurf Hamburg Team

Gefördert durch

Freiwurf Hamburg Platin Fördermitglied
Freiwurf Hamburg Platin Fördermitglied
Förderung Trainingslager 2016
Förderung Trainingslager 2016

Ausgezeichnet durch

Wegbereiter der Inklusion im Bereich Sport
Wegbereiter der Inklusion im Bereich Sport
Sonderpreis der Bundeskanzlerin 2014
Sonderpreis der Bundeskanzlerin 2014
Bild: Gewinner Freiwurf Hamburg Werner-Otto Preis 2014
Gewinner Werner-Otto Preis 2014
Bild: Sterne des Sports 2011 Freiwurf Hamburg
Stern in Silber 2011

Kooperationen

Kooperationspartner Freiwurf Hamburg
Handball Sport Verein Hamburg
DHB Kooperation Freiwurf Hamburg
Deutscher Handballbund
Freiwurf Hamburg-Liga Hamburger Handball-Verband
Hamburger Handball-Verband

Social Media


Unsere News im Abo

Zur Coaching Cloud