Freiwurf Hamburg Newscenter - Alle Neuigkeiten im Blick!

News als Lesezeichen in deinen Browser

Artikel

In unserm Newscenter findest du alle bisherigen Artikel zum nachlesen.

 

Viel Spaß beim stöbern.

So

28

Mai

2017

Rollstuhl-Integration und Sommerfest

Am 18. Juni von 11h - 15h findet unser traditionelles Sommerfest statt. Doch diese Mal wird es ein besonderer Saisonabschluss. Wir werden in der inklusiven Barakiel Halle in der Elisabeth-Flügge-Straße gemeinsam Rollstuhl-Handball Testspiele durchführen. 

Dazu seid ihr alle herzlich eingeladen.

Wir haben im Mannschaftsrat und mit den Trainern über den Einsatz von Rollstühlen gesprochen. Wir wollen nun ausprobieren, ob und wie Rollstuhl-Fahrer bei unseren Liga-Spielen mitspielen können. Dazu werden wir einen kleinen Spieltag mit mehreren Test-Spielen durchführen.

 

Wir werden am Sommerfest Mannschaften mischen und in mehreren Spielen ausprobieren, wie Rollstuhl-Fahrer bei uns mitspielen können.

 

Bitte bringt Eure Sportsachen und ausreichend Trinken für den Spieltag mit.

 

Der Spieltag ist gleichzeitig unser traditionelles Sommerfest, d.h. wir werden neben und nach den Spielen gemeinsam Grillen und die Saison ausklingen lassen. Bitte bringt etwas für das gemeinsame Buffet mit. Eure Eltern, Geschwister und Freunde sind herzlich zu unserem Sommerfest eingeladen.

Mo

01

Mai

2017

Saisonfinale der Freiwurf Hamburg Liga: 1 Titelgewinner und 8 Meister

Am Samstag, 22.04.17, trafen sich alle Mannschaften der Freiwurf Hamburg Liga zum Saisonfinale in der Volksbank Arena. Bereits am Vormittag um 11.00 Uhr treffen die Mannschaften des AMTV und des SV Eidelstedt mit zahlreichen Anhängern für ihre letzten Spiele der Saison ein.

Um 11.45 Uhr ist Anpfiff für das erste Spiel zwischen den Mannschaften AMTV 1 und SV Eidelstedt 2.

Mit Ihrem Motto  „WAS SIND WIR? – EIN TEAM“  bringen sich die Mannschaften lautstark in Stimmung.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

29

Mär

2017

Derby Wochenende in der Freiwurf Hamburg- Liga am 25.-& 26.03.2017

Dieses Wochenende fanden ganz  besondere Handballspiele in unserer Freiwurf Hamburg- Liga statt. Es standen sich auf dem Handballfeld jeweils unsere zwei Teams aus den gleichen Vereinen gegenüber. Da das wöchentliche Training mit beiden Teams gemeinsam statt findet, ist es für die Spieler, wie auch für die Trainer, eine besondere Spielsituation. Jeder möchte natürlich gewinnen, aber nach den Spielen waren doch alle wieder "EIN TEAM".

Beim ersten Spiel standen sich der FC.St.Pauli und die SG Wilhelmsburg gegenüber

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Mär

2017

Stellungnahme zur aktuellen Medienberichterstattung "Sponsoring-Praxis im Behindertensport"

Zur aktuellen Medienberichterstattung zur Finanzierung von Teilen der Special Olympics Bewegung in Deutschland erklärt der Vorstand von Freiwurf Hamburg e.V:

 

Freiwurf Hamburg e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, mit der Mission, Handball für Alle durch Inklusion in der Metropolregion Hamburg zu ermöglichen.

 

 

Die Grundlage von Freiwurf Hamburg e.V. ist das freiwillige Engagement vieler ehrenamtlich Tätigen in unseren Handballmannschaften. Unsere Einnahmen nutzen wir, um die gemeinsamen Aktivitäten unserer Mannschaften und Handballer, wie beispielsweise Trainingslager oder Ausflüge, zu finanzieren.

 

Für die Gewinnung von Sponsoren, Spenden oder Förderungen nutzen wir keine Vermittlungsagenturen. 

 

Wir sind allen Mitgliedern, Sponsoren und Engagierten dankbar für die Unterstützung!

Do

16

Feb

2017

Am Sonntag, den 12.2.2017 fand der 5. Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga statt

An unserem 5. Liga Spieltag waren unsere Teams von St.Pauli und Wilhelmsburg zu Gast beim AMTV. Direkt im Anschluss hieß der SVEidelstedt die beiden Mannschaften vom EHT in Eidelstedt willkommen.

Unsere Schiedsrichterin Katharina reiste sogar aus der Halle der Scharbeutzer Straße direkt in die Halle derJulius-Leber-Schule, um unsere vier Spiele zu Pfeifen. Vielen Dank hierfür!

Das erste Spiel des Tages: AMTV 1  vs.  Wilhelmsburg in der Scharbeutzer Straße

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

06

Feb

2017

KRAVAG neuer Förderpartner von Freiwurf Hamburg

Freiwurf Hamburg hat einen neuen starken Partner: Die KRAVAG-SACH Versicherung des Deutschen Kraftverkehrs VaG ist seit diesem Monat Fördermitglied von Freiwurf Hamburg und möchte unsere Aktivitäten rund um den inklusiven Handball langfristig fördern. 

 

Das gesamte Team von Freiwurf Hamburg freut sich über diese Förderung und bedankt sich sehr herzlich bei der KRAVAG für ihr Engagement bei Freiwurf Hamburg.

mehr lesen

Mo

23

Jan

2017

Spieltag 22.01.2017 in Wilhelmsburg

Der heutige Spieltag hat doch schon recht spannend begonnen:

Die Anfahrt von Eidelstedt in die Sporthalle Dratelnstraße zeigte sich doch komplizierter als gedacht. Die Mannschaften vom SVE hatten sich die „halbe Weltreise“ am Samstag  noch schön gemütlich in der S-Bahn vorgestellt. Allerdings zog der Schienenersatzverkehr uns einen Strich durch die Rechnung. Spontan wurde umorganisiert und die „Eidelstedter“ reisten mit Autos und Mannschafts- Bus an. Der Bus  wurde kurzerhand in einen Party-Bus mit guter Stimmung umgewandelt. Dementsprechend gut gelaunt kamen alle an der Dratelnstraße an. Nachdem einige Spieler sich in Halle 1 bei den Fußballern verirrt hatten, haben es doch alle geschafft, pünktlich in der richtigen Handballhalle anzukommen.

Auch die Mannschaft vom FC.St.Pauli kam entspannt und in der richtigen Halle an, so dass wir uns alle gemeinsam warmlaufen und einwerfen konnten.

 

Die erste Partie FC.St.Pauli gegen SVE1 konnte also pünktlich beginnen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

15

Dez

2016

Spieltag vom 11.12.2016 – SV Eidelstedt vs. AMTV

 

AMTV I + II – wie erwartet „ein wenig zu stark!

Unsere Mädels und Jungs trafen sich um 10.00 Uhr in der Sporthalle Wegenkamp hoch motiviert.

 

Alle waren gut gelaunt und hatten ein gutes Gefühl für die anstehenden Partien

SVE I + II gegen den AMTV I + II.

 

 

 

 

Die Eltern bauten noch schnell den Verkauf auf, damit die vielen Zuschauer sich mit warmen Würstchen im Brötchen, Brezeln und natürlich Kaffee noch stärken konnten. Top Organisation. Dank an die Helfer

mehr lesen 0 Kommentare

Di

15

Nov

2016

Spieltag in der Olympiahalle in Elmshorn

Am 13.11.16 waren die beide Manschaften vom SVE Hamburg zu Besuch in der Olympiahalle, um gegen die beiden Teams des EHT anzutreten. Alle vier Mannschaften haben bei der Jagd nach dem Ball alles gegeben und spannende Spiele gezeigt.Es blieb spannend bis zum Schluss.

EHT 2 – SVE 1

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

12

Nov

2016

Freiwurf Hamburg Fan-Shop ab heute online

Pünktlich zur Vor-Weihnachtszeit gibt es einen neuen Reiter in der Navigation, denn heute öffnet unser neuner Online Fanshop die Pforten. Hier können verschiedene Freiwurf Hamburg Artikel erworben werden, die nicht nur dem Käufer gefallen, sondern uns bei der Finanzierung unserer Aktivitäten unterstützen. Viel Spaß beim Shoppen.

Mi

19

Okt

2016

Freiwurf Hamburg-Ligaspieltag im Forum des Gymnasium Rahlstedt am 09.10.2016

Nach einer langen Sommerpause ging es endlich auch für uns wieder los. Der Elmshorner HT ist mit seinen beiden Mannschaften zu Gast beim AMTV und will gleich am ersten Spieltag einmal zeigen, dass eine ihrer Mannschaften in der vergangenen Saison nicht umsonst zum zweiten Mal Hamburger Meister geworden war. Die Vorfreude eines jeden Einzelnen war spürbar. Und dennoch schwebte ein Hauch Anspannung durch die am Spieltag beteiligten Mannschaften.  Die Spiele der Freiwurfliga sind auch in diesem Jahr wieder eingebunden  in den normalen Spielbetrieb. Deshalb finden vor und nach unseren Spielen Spiele auch der Oberligamannschaften statt. An diesem Sonntag spielte z.B. die weibl. Jugend B in der Oberliga Hamburg/Schleswig Holstein gegen die Mannschaft aus Marne. Deshalb ist es nicht überraschend, dass viele Zuschauer in der Halle waren und auch uns mit Begeisterung anfeuerten. Überraschend für viele Zuschauer, die uns auch in der vergangenen Saison spielen sahen, war der deutliche Leistungsanstieg,  Im Vergleich zur vergangenen Spielzeit ist das Spielniveau deutlich besser geworden, was auch daran zu sehen ist, dass die Anzahl der Torschützen größer geworden ist.

 

mehr lesen

Mi

19

Okt

2016

Saisonstart Freiwurf Hamburg-Liga am 08.10.2016

SVE 2 gegen St. Pauli

mehr lesen 0 Kommentare

Do

13

Okt

2016

Freiwurf Hamburg im Trainingslager in Pforzheim vom 17.08-21.08.2016

17.08.016 Abfahrt ZOB Hamburg und Nachtfahrt nach Pforzheim:

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

10

Okt

2016

Freiwurf Hamburg bestreitete Vorspiel bei der Partie GER-ESP der Damen am 07.10.2016

Großer Auftritt für unsere Mannschaften im Vorfeld der Partie GER-ESP der Damen:

 

Wir durften vor der Partie Deutschland gegen Spanien das Vorspiel in der Inselpark Halle in Wilhelmsburg bestreiten.

Aufgeregt trafen alle Spieler der verschiedenen Vereine von Freiwurf Hamburg um 16:00 Uhr an der S-Bahn-Station Wilhelmsburg ein. Von dort ging es gemeinsam zur Inselpark Halle. Noch vor dem offiziellen Einlass durften wir  die große Halle betreten und waren von dem Anblick überwältigt. Wow, was für ein Gefühl unten auf dem Spielfeld stehen zu dürfen, auf dem gleich im Anschluss das Länderspiel stattfinden sollte. Diese Eindrücke mussten wir erst einmal verarbeiten, bis wir uns auf unser Aufwärmtraining konzentrieren konnten.

Und schon ging es los. Es wurde sich warm gelaufen, die Torhüter wurden eingeworfen und es kamen die ersten Zuschauer in die Halle. Um 17:15 Uhr wurde unser Auftaktspiel angepfiffen. Die Partie Freiwurf Allstars-SG Wilhemsburg begann. Es war das erste Spiel, dass die Freiwurf-Mannschaft der SG Wilhelmsburg überhaupt bestritten hatte und dann gleich in dieser wunderbaren Halle und vor den vielen Zuschauern. Das Spiel war sehr ausgewogen und spannend, anfangs brauchten beide Teams etwas Zeit, um in das Spiel einzufinden. Doch nach den ersten Spielminuten bekam das Publikum schöne Pässe und einige Tempogegenstöße zu sehen. Mit einem Halbzeitstand von 6:7 für das Allstar Team war es ein ausgeglichenes Spiel. Auch in der zweiten Halbzeit ging es spannend und fair weiter. Den Zuschauern wurden schöne Pässe an die Kreisläufer geboten und auch die Torhüter zeigten starke Paraden. Mit einem Endstand von 12:5 gewannen die Freiwurf Allstars. Es war ein starkes erstes Spiel der SG Wilhelmsburg. Wir haben uns mit unserem großen, gemeinsamen Kreis und unserem Schlachtruf „Was sind wir?- Ein Team“ vom Spielfeld verabschiedet und danach zufrieden das Spielfeld verlassen.

Im  Anschluss konnten wir gespannt das Spiel der Damen-Nationlmannschaft verfolgen und haben das DHB Team ordentlich angefeuert. Wir konnten uns noch einiges von den DHB-Damen abgucken.

Vielen Dank an den DHB für dieses tolle Erlebnis!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

16

Aug

2016

Freiwurf Hamburg auf Trainingslager in Pforzheim

Wenn man sich fragt, was unterschiedliche Menschen zusammenbringt und wie man Inklusion erlebbar machen kann, dann fällt einem schnell das Thema „Sport“ ein. Ein gutes Beispiel hierfür ist das inklusive Trainingslager des Vereins „Freiwurf Hamburg“ vom 18. - 21. August 2016 in Pforzheim. Zu diesem Event reisen rund 50 Handballer mit und ohne Behinderung aus der Hansestadt nach Pforzheim, um auf dem Gelände der Turngemeinde Pforzheim, kurz TG88, drei Tage Handball inklusiv zu gestalten.

Die Planungen für das Trainingslager in Pforzheim begannen im Winter letzten Jahres, als Freiwurf Hamburg aus der Suche nach einem geeigneten Ort für eine große Trainingsausfahrt war. Vorsitzender Martin Wild: „Mir fiel früh das Gelände der TG88 in Pforzheim auf der Wilferdinger Höhe ein, da es neben den Sportanlagen über ein Matratzenlager für Übernachtungen verfügt. Mit unserem Trainingslager wollen wir zum einen unseren Sportlern ein sportliches Erlebnis bieten, gleichzeitig wollen wir andere Handballer auf unser Thema Inklusion im Handball aufmerksam machen. Ein Trainingslager in der Sportstätte dieses traditionsreichen Pforzheimer Handballvereins erschien uns daher ideal.“ Wild, der lange Zeit selbst bei der TG88 Handball spielte, kontaktierte seinen alten Club: „Wir fanden die Idee toll und haben diese auch mit unseren Mitgliedern besprochen. Es stieß auf breite Zustimmung, dass die TG88 Gastgeber für das inklusive Trainingslager von Freiwurf Hamburg wird. Es gab auch bei vielen Mitgliedern sofort die Bereitschaft, Freiwurf Hamburg bei der Durchführung des Lagers zu unterstützen.“, berichtet Bernd Heintz, Vorsitzender der Turngemeinde.

 

Für das Team aus dem hohen Norden steht in dieser Zeit nicht nur der Handballsport auf dem Programm, sondern auch ein kleines touristisches Programm inklusive Spaziergang auf den Wallberg und einer Besichtigung der Pforzheimer Innenstadt. Im Mittelpunkt wird jedoch das Miteinander auf dem Schlupf sein - mit Trainingseinheiten, Grillabenden, Lagerfeuer und einer Sportlerdisko.

 

Am Samstag, den 20. August 2016, findet ab 10.30 Uhr ein offenes inklusives Turnier auf dem Gelände der TG88 in der Heidenheimer Straße statt. Freiwurf Hamburg lädt alle Interessierte ein, an diesem Turnier teilzunehmen und gemeinsam mit den Hamburgern inklusiven Handball zu erleben. Das Turnier ist für Jedermann offen, Anmeldungen sind nicht notwendig. Es wird am Nachmittag enden und am Abend mit einem gemeinsamen Grillen abgerundet. Die Handballer von Freiwurf Hamburg freuen sich über jeden, der daran teilhaben möchte – egal ob als Sportler oder Zuschauer.

 

Auch die Inklusionsbeauftragte der Stadt Pforzheim, Birgit Kühner-Hornyai, hat ihren Besuch angekündigt: „Freiwurf Hamburg bietet allen Interessierten die Chance, inklusiven Handball live kennen zu lernen und auszuprobieren. Ich finde es wunderbar, dass mit der TG88 ein örtlicher Handballverein die Hamburger Handballer aufnimmt. Vielleicht bietet das Turnier am Samstag einen Impuls für unsere zahlreichen Sportvereine in Pforzheim, sich mit dem Thema vermehrt zu beschäftigen.“

 

Der Verein Freiwurf Hamburg e.V. ermöglicht Inklusion durch Handball für Alle in der Metropolregion Hamburg. Unter dem Dach von Freiwurf Hamburg haben inzwischen 5 Sportvereine in Hamburg inklusive Handballmannschaften aufgebaut. Diese treten gegeneinander in der Freiwurf Hamburg Liga, der ersten offiziell vom Deutschen Handball Bund (DHB) anerkannten inklusiven Handball-Liga, an. In der nächsten Saison werden 8 Teams mit rund 100 Handballern mit und ohne Behinderung in dieser Liga antreten. Der Spaß am Spiel steht dabei im Vordergrund und der Einsatz jedes Spielers ist wichtiger als der Punktestand. Jeder Sportler soll dabei sein Handballspiel verbessern und als Handballer anerkannt werden, egal ob mit oder ohne Behinderung.

Freiwurf Hamburg e.V. hat in den vergangenen Jahren mehrfache Anerkennung als Vorreiter für Inklusion im Sport erhalten, unter anderem vom Hamburger Senat, dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sowie der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

mehr lesen 0 Kommentare

So

24

Apr

2016

Finaler Spieltag der Saison 2015/2016

Am finalen Spieltag, dem 17.4.2016 war die Volksbank Arena Hamburg gut besucht und alle Spieler und Trainer sind hoch motiviert angetreten.

 

Bereits die ersten Spiele sind spannend und zeigen erneut, welche hervorragende Entwicklung die Mannschaften durch die Bank in den letzten Monaten gemacht haben.

 

Ausgefeilte Anspiele an den Kreis, Tempogegenstöße und wurfstarke Rückraumschützen gibt es mittlerweile in jeder der 7 Mannschaften, so dass die Spielergebnisse bei fast jedem Spiel sehr ausgeglichen waren. Durch leistungsstarke Torhüter fallen sowieso sehr wenige Tore und deshalb glich jedes Spiel einem guten Krimi.

mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Apr

2016

Das Ultimative Rahlstedter Handball-Lokalderby

Bild: Hanball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlstedt

Heute fand das „Ultimative Rahlstedter Handball-Lokalderby“ zwischen dem AMTV 1 und AMTV 2 statt. Nicht nur das Lokalderby hatte dieses schöne Wetter verdient, sondern auch unser Geburtsagskind oder besser unser Geburtstagstrainer Max Rode.

 

Heute feiert unser Max seinen Geburtstag. Er lebe hoch...hoch...hoch! Wir alle wünschen ihm für die nächsten 100 Jahre viel Gesundheit und Elan. Max - bleibe so wie Du bist, es gibt keinen besseren Trainer!

Doch kommen wir zum zweiten Teil des schönen Tages. Heute haben die Handballer des AMTVer 1 den AMTV 2 zu Gast. Der komplette Spieltag war geprägt von Spannung. Die beiden Mannschaften kennen sich aus dem FF – und doch – es blieb eine gewisse Ungewissheit. „Kenne ich wirklich alle Finten meines Trainingspartners? Oder gibt es einen Trick, denn ich noch nicht kenne?“

mehr lesen 4 Kommentare

Do

24

Mär

2016

Derbystimmung in der Olympiahalle Elmshorn

Letzten Samstag traten der EHT 1 gegen den EHT 2 an. Die beiden Handballteams aus Elmshorn waren auf der Jagd nach Toren und Punkten in der Freiwurf Hamburg-Liga.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

22

Feb

2016

Spieltag 21.02.2016 in der Scharbeutzer Straße

Bild: Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlstedt

Und wieder ein neuer Spieltag des Freiwurf Hamburg, diesmal in der Halle des AMTV in der Scharbeutzer Straße. So traurig wie das nasskalte Wetter begann auch das erste Spiel, in dem der SVE 1 auf den AMTV 1 traf. Erst nach 3 Minuten erzielte der SVE das erste Tor des Spiels, beide Mannschaften machten wenig Tempo und viele Spielfehler bestimmen die erste Halbzeit. Nur zögerlich kamen die Spieler beider Mannschaften in Aktion und so stand es zur Halbzeit auch nur 5:5. Die 2. Halbzeit startete mit etwas mehr Tempo, aber immer noch wurde viel „Standhandball“ gespielt. Auch weitere Abspielfehler auf beiden Seiten ließen das ganze Match sehr dahinplätschern. Lediglich einzelne schöne Würfe aus der zweiten Reihe des SVE brachten Stimmung in die Halle. Mit 12:9 gewann am Ende der SVE 1 die Partie.

mehr lesen 0 Kommentare

So

14

Feb

2016

Spieltag 14.02.2016

Bild: Hanball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Elmshorn

FC St. Pauli gegen EHT 1

 

Beim ersten Spiel des heutigen Spieltages von Freiwurf Hamburg begegnen sich der FC St. Pauli und die Mannschaft des EHT1. Die Olympiahalle ist gefüllt von Zuschauern und guter Stimmung. Das Spiel beginnt mit einer sehr guten Abwehr  von beiden Teams. Durch ein geschicktes Anspiel an den Kreis kann der FC St. Pauli die Abwehr vom EHT durchbrechen und erzielt das 1:0.  Durch gutes Fischen der Bälle rückt der EHT sofort nach und schließt zum 1:1 an. Beide Teams stehen gut in der Abwehr und auch die Tormänner zeigen in  den ersten Minuten gute Paraden, sodass es in den ersten fünf Minuten noch immer 1:1 steht. Beide Mannschaften kämpfen mit komplettem Körpereinsatz um jeden Ball. Besonders der FC.St. Pauli kann dadurch einige Bälle vor dem  Aus retten und bleibt dadurch im Ballbesitz. Der EHT überragt durch ein schnelles Spiel und sichere Tempogegenstöße, es steht in der 9. Minute 3:1 für den EHT. Am Ende der 1. Halbzeit zieht St. Pauli die Time-Out-Karte und kommt direkt mit dem nächsten Tor zurück.  Am Ende der ersten Halbzeit gelingt dem EHT durch eine gute Kondition und schnelles Spiel die Führung von 7:3.

 

Nach der Halbzeit finden  beide Teams gut ausgeruht und voller Energie  in das Spiel zurück. Der FC.St. Pauli mit einem neuem Torwart, der gleich in der ersten Minute zwei Starke Torwürfe hält. St. Pauli startet mit einer etwas offeneren Abwehr und erkämpfen sich dadurch zwei Tempogegenstößen, die gut im Tor platziert werden. Es gelingt dem Team vom FC.St. Pauli, etwas aufzuholen und es steht  in der 26 Minute 11:7 für den EHT. In den letzten Minuten bekommt das Publikum noch einige starke Würfe aus der zweiten Reihe zu sehen. Am Ende gewinnt der EHT mit 15:7. Insgesamt ist es ein schnelles, faires  Spiel mit vielen Zuschauern und einer super Stimmung.

mehr lesen 9 Kommentare

So

10

Jan

2016

Spieltag 10.1.2016

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg

Am heutigen Spieltag ist die Halle sehr gut besucht. Die Zuschauer freuen sich bei nasskaltem Winterwetter auf zwei spannende Spiele.

 

Zu Beginn trifft der AMTV 1 auf

den EHT 1.

 

Erste Wurfversuche auf beiden Seiten bleiben zunächst erfolglos, aber die Abwehr beider Mannschaften steht wie eine Eins.

Temporeiche Gegenstöße, trickreiche Kreisanspiele und schöne Sprungwürfe aus den 2. Reihen führen dann zu einem knappen Halbzeitvorsprung für den EHT1 von 6:5.

Nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit steht es nach nur wenig neuen Toren 8:8 – die Spannung im Publikum steigt! Vereinzelte großartige Torwart-Paraden sorgen für Jubel in der Halle.

 

Ein Torkrimi bestimmt die letzten Minuten, in denen zum Ende hin der EHT1 mit nur 12:11 das Match für sich entscheiden kann!

 

Beim zweiten Spiel begegnen sich die beiden Eidelstedter Mannschaften SVE1 und SVE2.

Das Spieltempo zu Beginn ist eher zäh, beide Mannschaften verlieren Bälle durch ungenaue Pässe. Allerdings leisten die Vorgezogenen auf beiden Seiten sehr gute Arbeit und fischen fleißig Bälle. Mit einigen schönen Würfen aus dem Rückraum durch den SVE1 zieht dieser mit einem Halbzeitergebnis von 6:2 davon.

 

Die zweite Halbzeit startet mit deutlich mehr Schwung. Der SVE2 sortiert seine Deckung neu und präsentiert vermehrt ein geschicktes Kreisanspiel sowie den einen oder anderen Tempogegenstoß, wodurch sie den Vorsprung des SVE1 schnell verkleinern können. Jedoch gehen auf beiden Seiten immer noch zu viele Bälle durch unsicheres Abspielen verloren.

 

Besondere Leistung zeigt der Torwart des SVE1 den Zuschauern, was diese mit viel Applaus quittieren. Das Spiel endet mit einem wiederum knappen Ergebnis von  12:11 für den SVE1.

 

Es war ein toller Spieltag in Eidelstedt mit vielen enthusiastischen Zuschauern, engagierten Trainern und Betreuern und einem wunderbaren kleinen Buffet für hungrige Mäuler. Dafür wieder einmal vielen Dank an alle. Es hat wie immer großen Spaß gemacht und alle freuen sich auf den nächsten Spieltag!

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

13

Dez

2015

Spieltagsbericht St. Pauli vom 13.12.2015

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg 2015/2016

FC St. Pauli  - EHT 2

 

Die Mannschaft des FC St. Pauli war bereits vor dem Anpfiff der ersten Partie ein echter „Hingucker“. Das lag an den neuen Trikots des Ausrüsters Hummel, der die Mannschaft vom FC St. Pauli pünktlich zum Heimspieltag komplett neu ausgestattet hatte.  Fans und Betreuer waren sich einig: „Todschick die neuen Trikots“

 

Der FC St. Pauli begrüßte in der ersten Partie des Tages die Mannschaft vom EHT, die gewohnt routiniert in die Partie starteten. Eine Reihe guter Außenangriffe der Elmshorner führten schnell zu einer komfortablen Führung.  

 

Wer jetzt einen klaren Spielverlauf erwartete, sah sich allerdings getäuscht. Der FC St. Pauli kämpfte verbissen um den Anschluss und verhinderte durch eine  gute Torwartleistung eine klarere Führung der Gäste. Kurz vor der Halbzeit konnten die Gastgeber den Spielstand auf 3:5 verkürzen.

 

Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen, nach 24 Minuten stand es 6:5 für den EHT, der sich dann aber einige leichte Ballverluste leistete, die der FC St. Pauli nutzen konnte. In der 27 Minute glich St. Pauli unter großen Jubel aus. Eine Minute später setzte sich der linke Außenangreifer der St. Paulianer gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete die Aktion mit einem platzierten Wurf durch die Beine des Torwarts: St. Pauli hatte das Spiel drei Minuten vor Schluss gedreht!

 

Doch während der FC St. Pauli auf ein Happy End hoffte, zeigt der  EHT Elmshorn nun keinerlei Nerven und glich in 29 Minute aus. Das Spiel stand jetzt auf des Messer Schneide, beide Teams kämpften mit großem Einsatz um den Sieg.  Zwei Sekunden vor Schluss feuerte die Mannschaft des FC St. Pauli einen gefährlichen Wurf aus der zweiten Reihe ab, den aber der Torwart des EHT mit einem starken Reflex parieren konnte! Das begeisternde Spiel endete 7:7! 

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg 2015/2016

SVE 2- AMTV 2

 

Nach dem hochdramatischen ersten Spiel des Spieltags waren Erwartungen an die zweite Partie bei den zahlreichen Zuschauern sehr hoch.

 

Es entwickelte sich in der Folgezeit eine ebenso intensive  wie hochspannende Partie. Der Beginn des enorm temporeich geführten Spiels war geprägt durch eine überlegene Mannschaft des SVE, die allerdings eine fahrlässige Chancenverwertung an den Tag legte. Zahlreiche Großchancen wurden frei vor Tor verworfen und der AMTV stellte sich zunehmend gut auf den Gegner ein. Nach fünf Minuten stand es 2:2, zur Halbzeit führte der SVE mit 5:4. Dieser Ein-Tore-Vorsprung konnte der SVE zu Beginn der zweiten Hälfte verteidigen, doch dann schlug die Stunde von AMTV Außenangreiferin Lena. Zunächst scheiterte sie aus aussichtsreicher Rechtsaußen-Position noch. Beim nächsten Versuch verwandelte sie gekonnt eine „Bogenlampe“ ins lange Eck. Dieser Torerfolg wurde lautstark in der Halle und von der Mannschaft des AMTV bejubelt. Durch diesen Erfolg war ihr Ehrgeiz erst richtig geweckt, fünf Minuten später nutze sie eine ähnliche Situation erneut zu einem Torerfolg. Dem SVE Torhüter blieb nichts anderes übrig als den Ball aus dem Netz zu holen. Noch führte der SVE mit einem Tor, doch der AMTV kämpfte und konnte kurz vor Schluss zum 9:9 ausgleichen.

 

Das Publikum feierte alle Mannschaften mit Applaus für die intensiv geführten Partien. Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich die Handballer der Mannschaften weiterentwickelt  haben und so den Nachmittag für das Publikum zu einem handballerischen Genuss werden ließen!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

18

Nov

2015

Auftakt bei der SG Wilhelmsburg verschoben

ACHTUNG - Terminverschiebung: Aufgrund einer Sonderveranstaltung im Rahmen der Flüchtlingshilfe wird am kommenden Samstag (21.11.) das Auftakttraining bei der SG Wilhelmsburg auf den 05.12.2015 von 11-13h verschoben. Wir bitten alle Interessierten um Verständnis und freuen uns auf Euch zum Auftakttraining am 05.12.2015!

So

15

Nov

2015

Spieltag 14.11.2015 in Elmshorn

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg 2015/2016 in Elmshorn

 

FC St. Pauli – AMTV Hamburg 1

 
Im ersten Ligaspiel des Tages traf der AMTV auf den FC St. Pauli. Es entwickelte sich eine intensive Partie zweier Mannschaften mit guter Tagesform. Einen tollen Tag erwischten insbesondere die beiden Torhüter, die mehrere hochkarätige Torchancen spektakulär entschärfen konnten. Zur Halbzeit stand es folglich erst 3:1 für dem AMTV. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich die Treffsicherheit beider Mannschaften, fünf Minuten vor Schluss stand die Partie auf Messers Schneide 7:6. Der AMTV spielte dann seine Erfahrung aus und konnte durch zwei Tore zur rechten Zeit das Spiel mit 9:6 für sich entscheiden.
Beeindruckend zu sehen waren die Fortschritte beim FC St. Pauli, die durch eine gute Spielorganisationen, Ballsicherheit und gute Anspiele an den Kreis überzeugten. Wenn es jetzt noch mit dem Abschluss klappt…
Bild: Handball Spieltag Freiwurf Hamburg 2015/2016 Elmshorn
Elmshorner HT 1 – SV Eidelstedt 2
Die zweite Ligapartie des Tages bestritten der EHT Elmshorn und der SV Eidelstedt. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie, die sich durch gute Gegenstöße des EHT auszeichnete. Der SVE war mit einigen Fernwürfen erfolgreich.
In der zweiten Halbzeit  zog zunächst der EHT klar auf 10:5 davon und es sah alles nach einen sicheren Sieg aus. Doch der SVE gab nicht auf und kam durch zahlreiche gute Tore des Kreisläufers auf 10:9 heran. Die Entscheidung fiel dann durch ein spektakuläres Tor des EHT, dass an einen Kempa-trick erinnerte: Die Partie endete 11:9.
 
mehr lesen 0 Kommentare

Di

10

Nov

2015

SG Wilhelmsburg startet mit inklusivem Freiwurf Handball

Die Handballfamilie von Freiwurf Hamburg wächst weiter! Mit der SG Wilhelmsburg hat sich ein weiterer Handballverein in Hamburg gefunden, der künftig ein inklusives Handballtraining durchführen wird und an der durch den Hamburger Handball-Verband ausgetragenen Freiwurf Hamburg Liga teilnehmen möchte. Wir stehen schon längere Zeit mit den Trainern und Organisatoren der SG Wilhelmsburg in Kontakt und freuen uns auf ein weiteres Team in unserem Verbund!

 

Das Auftakttraining findet am 21. November in der Sporthalle des Sprach- und Bewegungszentrums im Rotenhäuser Damm 40 in Hamburg-Wilhelmsburg von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.


Alle Interessierten sind gerne eingeladen am Auftakttraining teilzunehmen.

Mehr Informationen dazu findet ihr im beiliegenden Flyer.

Flyer zum Auftakttraining der SG Wilhelmsburg
Flyer SG Wilhelmsburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
0 Kommentare

So

25

Okt

2015

Freiwurf Hamburg im Trainigslager

Bild: Handball Trainingslager HSV-Handball

Hamburg-Stellingen – Endlich.Es geht ins Trainingslager nach Lastrup! Wir erwarteten unsere Fahrer Max und Martin, die uns mit den Bussen des HSV-Handball Juniorteams am S-Bahnhof aufsammelten.

 

Nach einer annehmen Fahrt blieb jedoch nicht viel Zeit. Die Zimmer wurden schnell bezogen und nach dem Mittagessen zur ersten Trainingseinheit gebeten.

 

Max gab sich alle Mühe uns mit Koordinations- und Gedächtnistraining die Schweißperlen auf die Stirn und an den Rand der Erschöpfung zu treiben.

Bild: Freiwurf Hamburg Trainingslager HSV-Handball mit Herzchin & Dennis

Jedoch hatte sich die Arbeit gelohnt. Jens und Katrin hatten für uns eine Überraschung organisiert! Ein musikalischer Abend mit „Herzchen und Dennis“ stand uns bevor. Diese tollen Musiker hatten den langen Weg aus Hamburg für uns auf sich genommen. Mit Songs wie: „Lieblingsmensch“ von Namika, „Auf uns“ – Andreas Bourani und vielen wunderbaren Balladen ließen sie uns die Anstrengungen des Trainings komplett vergessen. Dieser Abend wurde ein außergewöhnliches Erlebnis für uns. Vielen Dank an „Herzchen und Dennis“ – Ihr seid Spitze und habt unsere Herzen im Sturm erobert!

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

24

Okt

2015

+++ Kurzmitteilung +++

Das Freiwurf Hamburg Team des SVE hatte kürzlich Besuch vom Hamburger Bürgerschaftsabgeordneten Marc Schemmel. Seine Eindrücke schildert er auf seiner Bürgerschaftsabgeordnetenhomepage: marc-schemmel.de

0 Kommentare

So

04

Okt

2015

Saisonstart Freiwurf Hamburg-Liga 2015/2016 Teil 2

Bild: Handball Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlsteht

 

Rahlstedt – Nach einer langen Sommerpause ging es endlich auch für uns los. Der SV Eidelstedt 1 und Elmshorner HT 2 sind zur Gast beim AMTV und stellen uns vor schwere Aufgaben.

 

Die Vorfreude eines jeden Einzelnen war spürbar und dennoch schwebte ein Hauch Anspannung durch die am Spieltag beteiligten Mannschaften.

 

Wo stehen wir? Was hat unser Training über die Sommermonate gebracht? Wie stark sind unsere Gegner? Viele Fragen, die auf eine Antwort warteten...

Bild: Handball Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlsteht beim AMTV

 

AMTV Hamburg 1 gegen den Elmshorner HT 2 war ein defensiv geprägtes Handballspiel. Es gab viele schöne Angriffe, die jedoch von der gut organsierten Abwehr der jeweiligen Gegner gut abgefangen, oder klug ins Nichts gelenkt wurden. Nach einem Intensiven Handballspiel waren Nuancen für das 2:3 ausschlaggebend und spiegelt eine Leistung auf Augenhöhe wieder. Der AMTV 1 verfehlte den Ausgleichstreffer um Haaresbreite. Dies verlieh dem knappen 2:3 Sieg des Elmshorner HT eine spannende Note in einem „Spiel der perfekt stehenden Abwehrreihen“! Das dem EHT verdient Platz 3 sichert.

mehr lesen 0 Kommentare

So

13

Sep

2015

Saisonstart der Freiwurf Hamburg-Liga 2015/2016

Es geht wieder los! Die Freiwurf Hamburg-Liga ist am Wochenende in ihre dritte Spielzeit gestartet.

 

Der neue Modus – gespielt werden jetzt 2x15 min – verlangt den Teams nun deutlich mehr Kondition ab. Eine Eingewöhnungsphase war dennoch nicht zu bemerken. Alle vier Teams sind trotz kurzer Vorbereitung in erstaunlicher Frühform. So konnten die ersten beiden Spiele in der Halle der Julius Leber Schule Schnelsen das Publikum mit guten Leistungen überzeugen.

SVE Hamburg I – EHT Elmshorn I 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

29

Aug

2015

Kurzmitteilung:

+++ Ein Moin, moin aus Hamburg! Wir freuen uns auf unsere Handballcracks aus Österreich.Vom 03.09 bis zum 06.09 werden wir Hamburg unsicher machen. Viele coole Aktionen werden auf uns warten...+++

9 Kommentare

Sa

18

Jul

2015

Freiwurf Hamburg zu Gast in der Allianz Arena München

Bild: Handball Freiwurf Hamburg in der Allianz Arena München

 

Am 11.07. war es so weit. Die Stiftung „Allianz für Kinder“ hat zur FC Bayern Teampräsentation geladen und unser Reiseplaner Jens empfing uns herzlich und voller Elan am Hamburger Hauptbahnhof. Mit Vorfreude und doch etwas müde erwarteten wir am Bahngleis unseren ICE, der uns um 6:01 Uhr nach München mitnahm.

 

Wir waren ein bundgemischtes Freiwurf Team, bestehend aus jungen Handballspielern von den Vereinen des Elmshorner HT, SVE Hamburg, FC St.Pauli und dem AMTV Hamburg.

 

Unsere Müdigkeit war schlagartig vergessen und wir rockten den Wagon. Es wurde die Fahne unseres HSV Handball befestigt und jeder hatte sein Freiwurf Hamburg Shirt an. Nur einige versuchten angestrengt ihren zu kurz gekommenen Schlaf nachzuholen und scheiterten an der Vorfreude und Redseligkeit ihrer Teammitglieder.

 

Die FC Bayern Teampräsentation und die Ehre, als eines der besten Inklusionsprojekte eingeladen zu werden, war genug Gesprächsstoff um die sechsstündige Bahnfahrt zu überstehen.

 

Wir kamen am Münchener Hauptbahnhof an und schwärmten unter den erstaunten Augen der bayerischen Damen und Herren zur Anulfsrtaße. Baff registrierten wir – dies ist kein „normaler“ Bus der uns zur Allianz Arena bringe würde. Es wartete der Teambus des FC Bayern München auf uns! Der Busfahrer empfing uns mit einem herzlichen Servus und wies uns in die Verhaltensweisen der Stars an Bord ein. Immer Winken und freundlich Lächeln lautete die Prämisse. .

 

Somit fuhren wir mit dem FC Bayern-Song „Stern des Südens“ laut aufgedreht, winkend und lächelt durch München in Richtung unseres Ziels – der Allianz Arena.

Auf dem Parkplatz der Arena empfing uns eine große Menschentraube und wir fühlten uns wie Profis vor ihrem wichtigsten Spiel. Wir genossen die kurze, aber gerechtfertigte Irritation der Bayernfans und gelangten trotz einiger Unklarheiten, geschuldet der bombastischen Dimension der Arena, hungrig in die Businessloge der Allianz.

 

Hier fanden Teilnehmer der Stiftung „Allianz für Kinder“ ein herrlich hergerichtetes Buffet und konnten sich stärken bevor das Programm weiterging. Wir bekamen unsere Allianz-Shirts und wurden nach dem Essen zum heiligstem im Fußball geführt, dem Rassen. Wir staunten über diesen unglaublichen Rundblick der Allianz Arena.

 

In Sparliier standen wir mit all den anderen Teilnehmern um dieses heilige Spielfeld und genossen mit einem Konzert des Pianisten Lang Lang und den Künsten von D.J. Paul Kalkbrenner ein atemberaubendes Vorprogramm.

 

Die ganze Arena war zum Zerreißen gespannt und fieberte der Teampräsentation entgegen.

Und endlich - da kamen Sie. Lahm, Neuer, Schweini, Boateng, Müller, Götze, Dante & Co. angeführt von ihrem Trainer Josep Guardiola klatschen ab und standen uns direkt gegenüber.

 

Nach diesem unglaublichen Erlebnis und mehreren Versuchen Autogramme zu ergattern, saßen wir auf unseren Ehrenplätzen und sahen Dante & CO. im Showtraining mit dem Ball zaubern. Ein 90 minütiges Spiel der FC Bayern Allstars gegen Inter Forever (0-1) mit Fuballstars aus vergangen Tagen folgte. Wir fuhren nach dem Spiel der Allstars beeindruckt von den Erlebnissen und etwas erschöpft, aber immer noch winkend und freundlich lächelnd durch München in unser Hotel.

 

Es war ein toller Tag mit vielen unvergesslichen Erlebnissen.

 

Jens hatte uns für diese Aktion der Allianz Stiftung „Allianz für Kinder“ vorgeschlagen und hervorragend in München unterstützt und geführt.

 

Wir danken Dir sehr herzlich!

 

Dein Freiwurf Hamburg Team

mehr lesen 1 Kommentare

Mi

15

Jul

2015

Kurzfilm von der Allianz für Kinder über inklusiven Handball


mehr lesen 1 Kommentare

Di

30

Jun

2015

Kamerateam beim Training des Elmshorner HT

Die Handballer des EHT wurden am Wochenende von einem Kamerateam der Allianz besucht. Hier könnt ihr einige Impressionen sehen. Was es genau mit der Aktion auf sich hat, bleibt noch unser kleines Geheimnis, dass wir im Juli lüften werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Jun

2015

Freiwurf Hamburg "fliegt" über die Elbe

Bild: Freiwurf Hamburg Hppetosse Schnellbote Elbe

Am Sonntag, den 21.06.15 durften alle vier Vereine von Freiwurf Hamburg an einem ganz besonderen Event teilnehmen. Wir sind mit Schnellbooten über die Elbe gerast.

 

Zum Aufwärmen sind wir gemeinsam vom Willkommen Höft bis zum Yachthafen in Wedel spaziert. Endlich angekommen haben wir unsere Picknickdecken ausgelegt und es uns erst mal gemütlich gemacht.

 

Dann ging es endlich los:

 

Es durften je Fahrt 12-18 Leute in die Hoppetosse einsteigen. Die passenden Rettungswesten wurden angelegt und die Aufregung war spürbar. Nachdem das Schnellboot den Hafen gemütlich verlassen hatte, wurde auch schon Vollgas gegeben. Unser Schnellbootfahrer Jörg hat ordentlich Gas gegeben, ist Kurven gefahren und als Highlight konnten wir nach einer 360°-Drehung sogar über unsere eigenen Wellen fliegen. An Land konnte man deutlich die Freudenschreie der Mitfahrer hören. Einige Gruppen hatten „Glück“ und wurden durch die großen Wellen ein wenig erfrischt. Jörg hatte mit uns gut zu tun, denn nachdem jeder einmal gefahren war, war die erste Angst vergangen und wir konnten es kaum erwarten, noch einmal in die Hoppetosse einzusteigen. In jeder Fahrpause wurde sich auf den Picknickdecken bei Sonnenschein erholt und gemeinsam gegessen und getrunken. ...

Bild: Freiwurf Hamburg Hppetosse Schnellbote Elbe
mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Jun

2015

"Familienausflug" zum Rasentunier in Elmshorn

Ein neues Erlebnis wartete auf uns – Handballspiele auf Rasenplätzen – Am Tag vorher regnete es und wir waren uns nicht sicher ob das Turnier stattfinden würde. Doch am Sonntagmorgen konnten wir losfahren. Bewölkter Himmel, doch wenig Wind und angenehme Temperaturen machten uns zuversichtlich dass das Turnier stattfinden konnte. Wir waren aus Rahlstedt fast zwei Stunden unterwegs, trafen aber nach viermal Umsteigen pünktlich auf der Anlage am Koppeldamm ein. Viele Rasenplätze und 61 Mannschaften mit ca. 650 Spielern und Spielerinnen waren für die Freiwurf Familie eine völlig neue Erfahrung. Umziehen und Duschen war nur unter erschwerten Bedingungen möglich, doch niemanden störte das. Die drei Freiwurf Vereine Elmshorn, Eidelstedt, und Rahlstedt dazu als Gäste zwei Mannschaften aus Neumünster stellten jeweils zwei Mannschaften, so dass insgesamt acht inklusive Mannschaften in zwei Gruppen um den Siegerpokal spielten. Völlig überrascht waren einige Spieler davon, dass man ja auch auf Rasen prellen konnte und wenn man schon mal ausrutschte es gar nicht so weh tat wie gedacht.


Viele Zuschauer, die zum ersten Mal Spiele unserer Unified Mannschaften sahen, waren über die spielerische Qualität der Spiele sehr überrascht. Die Ergebnisse waren zum Teil sehr knapp und so dauerte es bis zum Ende der Vorrundenspiele bis die Halbfinalmannschaften ermittelt waren.

 

SV Eidelstedt vs. AMTV Hamburg 2

 

    Elmshorner HT 1 vs. Elmshorner HT 2

 

Im Endspiel ermittelten der SV Eidelstedt und die Mannschaft vom EHT 2 den Siege, um den 3. Platz kämpften die Mannschaften von EHT 1 und der AMTV Die Turnierspiele ergaben folgende Rangplätze:

8. Neumünster 1      

7. SV Eidelstedt       

6. AMTV Hamburg 1

5. Neumünster

4 AMTV Hamburg 2

3. Elmhorner HT 1


mehr lesen 0 Kommentare

So

21

Jun

2015

Geschwindigkeitsrausch: Hoppetosse auf der Elbe

Dank Wings for handicapped e.V. durfte heute die Freiwurf Hamburg-Crew mit dem Hoppetosse-Schnellboot auf der Elbe Vollgas geben. Einen ausführlichen Bericht gibt es bald auf unserer Homepage.


mehr lesen 0 Kommentare

So

21

Jun

2015

Freiwurf Hamburg im Hamburg Journal

Am 20.06. würde ein Beitrag über die Inklusionsarbeit von Freiwurf Hamburg berichtet.

0 Kommentare

So

07

Jun

2015

Zwei Tage ohne Grenzen auf dem Hamburger Rathausmarkt

Bild: Freiwurf Hambug, Tag ohne Genzen, Rahthausmarkt Hamburg, Inklusion

Hamburg zeigte sich von seiner besten Seite: In der guten Stube der Stadt, dem Hamburger Rathausmarkt, fand bei strahlendem Sonnenschein der Tag ohne Grenzen unter dem Motto „Viel Sport! Viel Inklusion! Viel Spaß!“  statt.

 

Mittendrin Freiwurf Hamburg mit einem eigenen Stand, einem Handballtor und einer Speed-Messanlage, an der die Besucher zeigen konnten, wie hart sie werfen können. Eine starke Leistung zeigte ein junger Sportler, der den Handball auf unglaubliche 95 km/ h beschleunigte: Respekt!

 

Das Highlight der zwei Tage für Freiwurf Hamburg war die Trainingseinheit unserer Trainer Max (AMTV) und Martin (SVE) auf dem zentralen Spielfeld. Hier konnten sich die Besucher von dem Trainingseifer unserer Handballer überzeugen. Besonders schön war die spontane Beteiligung einiger Besucher, die mit großem Einsatz ihr erstes Handballtraining absolvierten. Vielleicht haben wir  zukünftige Mitspieler gefunden!?

 

Diese zwei Tage  haben unglaublich viel Spaß gemacht. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, welche Möglichkeiten der Sport bietet, um die Inklusion voranzutreiben! Wir bedanken uns bei allen, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

3 Kommentare

Mi

22

Apr

2015

Herzschlagfinale in der Freiwurf Hamburg Liga

 

Am vergangenen Sonntag fanden vor gut 100 Zuschauern in der Volksbank-Arena die Abschlussspiele in der zweiten Saison der Freiwurf Hamburg Liga statt. Die Meisterschaft war bis zu den letzten Partien offen und während der Spiele wechselte die Tabellenführung mehrfach. Am Ende konnte sich das Team des Elmshorner HT I erneut den Meisterschaftstitel sichern. Der Präsident des Hamburger Handball-Verbandes, Rolf Reincke, würdigte in der Siegerehrung die Weiterentwicklung der Spielfähigkeit in allen teilnehmenden Teams. Der HSV Handball, Gastgeber des Spieltages, belohnte jeden Spieler in der Liga mit einer Einladung zu einem Bundesliga-Spiel der Profis.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Apr

2015

Saisonfinale der Freiwurf Hamburg Liga beim HSV Handball

Am kommenden Sonntag (19.04.2015) findet der letzte Spieltag in der Saison 2014/15 der Freiwurf Hamburg Liga, Deutschlands erster offiziell anerkannten inklusiven Handball-Liga, statt. Sie wurde zum zweiten Mal ausgetragen und wird vom Hamburger Handballverband und Freiwurf Hamburg e.V. getragen.

Wie im letzten Jahr wird auch in dieser Saison der HSV Handball, langjähriger Kooperationspartner von Freiwurf Hamburg, Gastgeber für das Saisonfinale sein. In der Volksbank-Arena werden ab 13 Uhr die letzten Spiele der aktuellen Saison ausgetragen und noch ist offen, welches Team die diesjährige Meisterschaft erlangt. Aktuell steht der AMTV Hamburg 1 auf dem ersten Platz, dicht gefolgt vom Team des Elmshorner HT 1. Doch um die Meisterschaft geht es in dieser Liga nicht - vielmehr steht die Teilhabe aller Mitspieler,  Spaß am gemeinsamen Sport und die gegenseitige Unterstützung bei der Entfaltung von Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit und sozialer Kompetenz im Vordergrund.

Aus diesem Grund wird die Meisterschaftsehrung, die gegen 15.50 Uhr stattfindet und durch den Präsidenten des Hamburger Handball-Verbandes Rolf Reincke vorgenommen wird, alle Spieler der Liga einbeziehen!

 

Anschließend werden die Spieler der Liga auf Einladung des HSV Handball bei dem Spiel der U23 zuschauen.

 

Die Freiwurf Hamburg Liga und Freiwurf Hamburg e.V. haben sich aus einer Initiative gebildet, die Inklusion durch Handball für Alle in der Metropolregion Hamburger ermöglichen will. Freiwurf Hamburg e.V. trägt die bundesweit erste offizielle von einem Handballverband ausgerichteten inklusiven Handballliga, die Freiwurf Hamburg Liga. Mittlerweile treten in dieser Liga sieben Mannschaften aus vier beteiligten Vereinen (SV Eidelstedt, FC St. Pauli, AMTV und EHT Elmshorn) mit insgesamt über 80 Sportlern an. Der Deutsche Handballbund (DHB) hat gemeinsam mit Freiwurf Hamburg die Rahmenrichtlinien für inklusiven Handballsport in Deutschland entwickelt, die Ende November 2014 von DHB-Bundesrat beschlossen wurden. Der Deutsche Olympische Sportbund bezeichnet Freiwurf Hamburg als Good-Practice Beispiel für Inklusion und Sport. Für sein Engagement wurde Freiwurf Hamburg im vergangenen Jahr mit dem Werner-Otto-Preis der Alexander Otto Sportstiftung, dem Sonderpreis der Bundeskanzlerin beim start social-Wettbewerb sowie Anfang Dezember mit der Auszeichnung „Wegbereiter für Inklusion“ des Hamburger Senats ausgezeichnet. Die Stadt Hamburg erwähnte Freiwurf Hamburg zudem bei der Beantwortung der 13 Fragen des DOSB zu einer möglichen Bewerbung Hamburgs um Olympische und Paralympische Spiele als Beispiel für gelungene Inklusion im Hamburger Sport.

 

Spielübersicht:

 

13:05h SVE Hamburg 1 - FC St. Pauli

13:30h SVE Hamburg 2 - Elmshorner HT 1

13:55h AMTV Hamburg 2 - Elmshorner HT 2

14:20h AMTV Hamburg 1 - SVE Hamburg 1

14:45h SVE Hamburg 2 - Elmshorner HT 2

15:10h Elmshorner HT 1 - AMTV Hamburg 2

15:35h FC St. Pauli - AMTV Hamburg 1

15:50h Siegerehrung

 

0 Kommentare

Sa

21

Feb

2015

Spielbericht zum 5. Spieltag

Diesmal trafen sich die Handballer von Freiwurf Hamburg am Sonnabend den 15.02.2015 in der Sporthalle der Schule Sachsenweg in Hamburg Niendorf.


Gleich zu Beginn des Spieltages war überall zu beobachten, dass wir eine große Familie sind. Sportler, Trainer und Eltern begrüßten sich. Nach abschlagen und umarmen begann gleich der private und sportliche Austausch.


Wenn jemand etwas vergessen hatte – kein Problem! Das fehlende Equipment wurde ihm von anderen Sportlern geliehen, damit er/sie an dem Spieltag teilnehmen konnte.

In den 6 Partien wurde schöner Handball gezeigt. Schöne schnelle Spielzüge aus der Abwehr heraus in den Angriff - aber auch schöne, schnelle und flüssige Kombinationen im Angriff. Auch die Torhüter und Abwehrreihen zeigten eine gute Leistung.  Hier scheint es so, dass  das in den vielen Trainingseinheiten Erlernte, in die Ligaspiele umgesetzt wird.  Und natürlich gibt es an machen Baustellen noch viel Arbeit. Deshalb  war es auch diesmal wieder so, dass alle Mannschaften nach dem Spiel mit ihren Trainern eine gemeinsame Auswertung vornahmen - man lernt ja bekannter Weise nie aus.


Leider ging eine Mannschaft stark ersatzgeschwächt in  diesen Ligaspieltag, was sich leider auch in den Ergebnissen widerspiegelte – fordert die Saison ihren Tribut oder liegt es an dem harten Training der Trainer? – Gott sei Dank nicht! Dass ein Team mal verliert, gehört eben auch zu diesem tollen Mannschaftssport.


Und bei Freiwurf Hamburg steht eben nicht im Vordergrund, den „Gegner“ möglichst hoch zu schlagen, sondern zusammen Spaß zu haben!


Fazit: Wir werden immer besser!


Vielen Dank auch an die Mütter der Spieler, die wieder ein tolles Kuchenbuffet organisiert hatten.


Wir freuen uns schon auf den Saisonschluss in der Volksbankarena am 19.04.2015 in Hamburg Stellingen.


Michi 

2 Kommentare

So

25

Jan

2015

Auf geht´s nach Berlin

Endlich war es soweit: Am Freitag, den 16. Januar morgens um 8 Uhr trafen wir uns in Elmshorn am Bahnhof.


Wir, das waren Meike, Paul, ich und unsere beiden Trainerinnen Brita Mehrens und Astrid Tillein.

Wir waren die Vertretung für die Elmshorner Mannschaft von Freiwurf Hamburg, und wir waren mit Spielern und Trainern vom AMTV Hamburg, FC St. Pauli und SVE Hamburg zur Kanzlerin nach Berlin eingeladen!


Wir waren ganz schön aufgeregt. Und wir freuten uns sehr!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

20

Jan

2015

Bericht zum 4. Spieltag in der Freiwurf Hamburg Liga

Am Sonnabend den 17.01.15 konnten endlich alle Athleten der Freiwurf-Hamburg Liga in das neue Handball-Jahr starten.

Es galt in der Olympiahalle in Elmshorn unter Beweis zu stellen, dass man schon so früh im Jahr wieder sportlich ganz weit vorne ist.

Leider machte es die Deutsche Bahn mit einer Baumaßnahme an der Strecke etwas langwieriger um nach Elmshorn zu kommen. So musste kurzfristig der Spielplan etwas umgestellt werden da einige Sportler/innen aus dem Osten Hamburgs nicht rechtzeitig in der Halle sein konnten.

 

Trotzdem ging es gleich richtig los!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

20

Jan

2015

Besuch bei der Bundeskanzlerin

Bild: Bundesregierung/Bergmann
Bild: Bundesregierung/Bergmann

Während die Nationalmannschaft der Herren bei der Handball-WM ihr Auftaktspiel bestritt, fand auch in Berlin ein Aufeinandertreffen mit Bedeutung für den deutschen Handball statt:
Die Bundeskanzlerin empfing eine Abordnung von Spielern und Trainern der Freiwurf Hamburg Liga.


Freiwurf Hamburg hat im Sommer 2014 den Sonderpreis der Bundeskanzlerin im Rahmen des Wettbewerbs von startsocial e.V. gewonnen. Doch Angela Merkel musste an der Preisverleihung leider zu einem dringenden Termin und konnte den Handballern nicht persönlich gratulieren. Dies hat sie am Freitag in einem persönlichen Termin nachgeholt. 


Im Bundeskanzleramt traf sie 25 Sportlerinnen und Sportler zu einem gemeinsamen Fototermin und nutze die Gelegenheit, sich mit den Handballern auch auszutauschen. Besonders freute sie sich über die Trainingsfahrt nach Österreich zu hören, die mit dem Preisgeld des Sonderpreises finanziert wurde.


Zum Abschluss signierte die Bundeskanzlerin zwei Handbälle, die in den nächsten Wochen zu Gunsten von Freiwurf Hamburg versteigert werden.


Informationen zur Versteigerung sowie einen persönlichen Erlebnisberichts eines teilnehmenden Handballers sowie weitere Fotos werden in Kürze auf www.freiwurf-hamburg.de bereitgestellt.

Mo

19

Jan

2015

Die Liga geht weiter...

Di

13

Jan

2015

Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!

Am Freitag empfängt die Bundeskanzlerin eine Abordnung unserer Mannschaften aus der Freiwurf Hamburg Liga im Bundeskanzleramt in Berlin.


Insgesamt werden 25 unserer Mitstreiter gemeinsam nach Berlin fahren und dort Frau Merkel treffen.

Freiwurf Hamburg ist im Juni 2014 im Rahmen des Wettbewerbes von startsozial e.V. mit dem Sonderpreis der Bundeskanzlerin ausgezeichnet worden. Frau Merkel konnte damals die Verleihung aus terminlichen Gründen nicht vornehmen.


Alle Teilnehmer sind schon mächtig aufgeregt und freuen sich über den Ausflug in die Hauptstadt

0 Kommentare

Sa

10

Jan

2015

4. Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga 2014/2015

Am 17.01.2015 findet ab 13:35 Uhr der 4. Spieltag in der Olympiahalle, Pestalozzistraße, 25335 Elmshorn statt.

0 Kommentare

Di

02

Dez

2014

DHB und SOD zu Gast beim 3. Spieltag

An unserem nächsten Spieltag wird nicht nur auf dem Spielfeld "ganz großer Handball" gespielt:


Im Vorfeld unserer Ligaspiele werden der Deutsche Handball Bund und Special Olympics Deutschland einen Kooperationsvertrag unterschreiben. Die Unterzeichnung findet um 14.00 Uhr direkt vor Anpfiff unserer ersten Partie auf dem Spielfeld in der Halle Scharbeutzer Straße in Rahlstedt statt.


Zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages und zu dem nachfolgenden Spieltag in der Freiwurf Hamburg Liga werden der Präsident des Deutschen Handballbundes, Bernhard Bauer, und die Präsidentin von Special Olympics Deutschland, Christiane Krajewski, anwesend sein.


Wir freuen uns, das sportliche Rahmenprogramm für diesen Anlass zu bieten und wünschen allenZuschauern viel Spaß auf unserem Spieltag!


Di

18

Nov

2014

2. Spieltag Freiwurf Hamburg Liga 2014/15

Samstag Nachmittag am Heiligengeistfeld - alle Straßen sind verstopft und Parkplätze sind Mangelware. Nicht nur, weil der Winterdom seine Pforten geöffnet hat und die Kiez-Kicker vom FC St. Pauli Heimspiel haben: Zahlreiche Spieler, Zuschauer und Fans strömen in die Halle an der Budapester Straße, um dem zweiten Spieltag in der Freiwurf Hamburg Liga beizuwohnen.

Alle Mannschaften schaffen es trotz des Verkehrschaos rund um das Millerntor pünktlich in die Halle und die Tribüne ist gut gefüllt, als die ersten von sieben Partien an diesem Spieltag angepfiffen wird.

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

27

Sep

2014

Spielbericht erster Spieltag 2014/2015

Am 21. September begann bereits die zweite Liga-Saison für uns Freiwurf Hamburger.

 

Mittlerweile sind es sieben Mannschaften. Circa 80 Spielerinnen und Spielern sind in diesen Mannschaften aufgeteilt.

 

Schon bei der Begrüßung vor der Halle des SV Eidelstedt gab es fröhliche Szenen des Wiedersehens unter den Spielern, Betreuern und Fans aller Mannschaften zu beobachten. Alle verstehen sich hier als eine große Gemeinschaft!

 

Selbstverständlich geht es letzten Endes nicht um das Spielergebniss jeder einzelnen Mannschaft und ihren Platz in der Tabelle. Der Grundgedanke des inklusiven Handballsports verbindet alle Athleten mit und ohne Handicap! Es geht darum den Spaß am gemeinsamen Erleben. Um das Gemeinschafsgefühl, welches bei Freiwurf Hamburg deutlich im Vordergrund steht.

 

Hochmotiviert und mit einem Lächeln im Gesicht wurde sich in allen Ecken der Halle warmgemacht.

 

Schon in den ersten Spielminuten paart sich Spannung mit Spielfreude. Fans, Spieler und Betreuer begeistern sich füreinander. Jeder gab sein Bestes! Freute sich und leidete, wenn es mal „nicht gereicht hat“!

 

Die neuen Mannschaftszusammensetzungen vom AMTV, den Elmshornern und Eidelstedtern fanden sich gut ins Spiel ein. Das Spielerpotenzial jedes Einzelnen stachen nun in den jeweils kleineren Mannschaften jedes Vereins stärker hervor. Jeder Spieler wird mehr gefordert. Hat längere Spielzeiten auf dem Feld und die Chance sein Potential abzurufen.

 

Die Zuschauer bejubelten gute Tore - egal welche Mannschaft sie gemacht hatte. Schon die ersten Spielergebnisse waren knapp. So saß das Publikum meist die vollen 15 Minuten der Spielzeit wie gebannt, beeindruckt von tollen Steilangriffen, gezielten Torwürfen und großartigen Torwart-Paraden auf den Bänken. Aber auch so manche Spielzüge und die stabile Deckung zeugten von einer enormen Entwicklung aller Athleten seit dem letzten Jahr.

 

Sicher gab es Ballverluste, vergebene Torchancen und ärgerliche Kreisübertritte. Jedoch das Zusammenspiel in den neuen Gruppierungen zeigte einen echten Fortschritt im Spielfluss!

 

Besonders großer Jubel brach in der Halle aus, als der FC St.Pauli gleich das erste Spiel des Tages für sich entscheiden konnte! Dies war ein Gefühl, das die St. Paulianer letzte Saison nicht so oft erleben durften. Auch die anderen Spiele zeigten den Zuschauern guten und temporeichen Handball mit vielen sehenswerten Aktionen!

 

So freuten sich alle auf den nächsten großen Spieltag am 8. November und sind auf die nächsten Begegnungen und Spielzüge gespannt.

 

Danke an alle Athleten, Trainer und Organisatoren für den gelungenen Saisonauftakt!

 

Ein großes Dankeschön geht an die Eltern, die erstmals ein üppig ausgestattetes Kaffee- und Kuchenbuffet aufgebaut hatten, das sehr gut angenommen wurde!

 

Herzliche und sportliche Grüße.

 

Angelika

0 Kommentare

Fr

19

Sep

2014

Ligastart 2014/2015

Meisterehrung in der letzten Saison
Meisterehrung in der letzten Saison

Endlich ist es wieder soweit - die Freiwurf Hamburg Liga startet am Sonntag in die nächste Saison. In dieser Runde sind sieben Mannschaften gemeldet:

  • AMTV I
  • AMTV II
  • EHT I
  • EHT II
  • FC St. Pauli
  • SVE I
  • SVE II

Für alle Zuschauer und Interessierte, hier noch ein Überblick über die wichtigsten Spielregeln, mit denen wir am Sonntag antreten:

 

Jedes Team wird pro Spieltag zwei Spiele bestreiten. Ein Spiel dauert in der neuen Liga 1x15 Minuten (ohne Halbzeitpause).

 

Wie auch im letzten Jahr gibt es eine Maximal-Torregel: Jeder Spieler darf pro Spiel maximal 3 Tore erzielen.

 

Zudem werden wir in dieser Saison gänzlich auf eine Unterscheidung zwischen Spieler mit und ohne Handicap unterscheiden. Damit gibt es keine Quote von Spielern ohne Handicap auf dem Feld!

 

Wir freuen uns schon sehr auf schöne und spannende Spiele!

 

Das Freiwurf Hamburg Team

 

 

0 Kommentare

Fr

18

Jul

2014

Trainingsstart nach den Sommerferien

Bald geht das Training wieder los!
Bald geht das Training wieder los!

Liebe Freiwurf Handballer,

 

unsere nächste Saison startet mit den Trainingseinheiten bei unseren vier Vereinen nach den Schul-Sommerferien. Das nächste mal Training ist am 21.08. in Elmshorn und am 23.08. in Eidelstedt, Farmsen und St. Pauli.

 

Genießt den Sommer,

Euer Trainerteam

g

0 Kommentare

Sa

21

Jun

2014

Saisonabschluss am 5. Juli

Liebe Handballer,

 

zu unserem Saisonabschluss werden wir am 05. Juli alle gemeinsam trainieren und danach zum Abschluss Grillen.

Wir treffen uns um 10 Uhr zum Training in der Julius-Leber Schule in der Halstenbeker Straße 41 (Hamburg Schnelsen).

Nach dem Training werden wir ab 12 Uhr direkt vor der Halle Grillen. Dazu sind auch Eure Eltern, Geschwister, Betreuer und Freunde eingeladen.

Für Sitzmöglichkeiten, den Grill und Bratwürstchen ist gesorgt. Bitte bringt Getränke, Brot, Salate, Dips und Saucen selbst mit. Wir werden ein großes Buffet aufbauen.

Habt ihr noch Fotos oder wollt Fotos von uns haben? Dann bringt bitte einen USB-Stick mit – wir können dann Bilder, Filme und Radioberichte kopieren.

Wir freuen uns auf ein schönes Fest mit Euch!

 

0 Kommentare

Sa

07

Jun

2014

Unsere Turnierfahrt nach Österreich

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

04

Jun

2014

Bundeskanzlerin ehrt Freiwurf Hamburg - ein persönlicher Bericht über unser Startsocial Stipendium

Staatsrat Dr. Helge Braun, Max und Martin bei der Ehrung, Foto: Thomas Effinger (www.thomas-effinger.com)
Staatsrat Dr. Helge Braun, Max und Martin bei der Ehrung, Foto: Thomas Effinger (www.thomas-effinger.com)

Mehrfach ging es gestern und heute durch die Presse: Frau Merkel würdigt die Arbeit von Freiwurf Hamburg im Rahmen des Bundeswettbewerbs von Startsocial mit dem Sonderpreis der Bundeskanzlerin. Ganz großer Handball - und hier nun mein Erlebnisbericht zu unserem Ausflug in die Regierungszentrale:

 

Im Mai erreicht uns als einer der 100 Stipendiaten von startsocial e.V. eine Einladung zur Ehrung der Bundespreisträger ins Bundeskanzleramt, über die wir uns sehr gefreut haben. Ein Wermutstropfen war allerdings, dass wir nur zwei Vertreter auf die Veranstaltung entsenden durften. Und so reisten gestern am frühen Morgen des 3. Juni Max und ich, gemeinsam mit unserem Coach Claudia Richtung Berlin.

 

Natürlich waren wir alle drei schon bei der Abfahrt extrem gespannt und aufgeregt! Was wird uns wohl bei der Kanzlerin erwarten? Um halb zehn dann kamen wir am Tor des Bundeskanzleramts an. Zunächst mussten wir, wie am Flughafen, durch eine Sicherheitsschleuse. Es ging alles erwartungsgemäß glatt und wir konnten das imposante Gebäude betreten. Als erstes durften wir im Hauptfoyer einen kleinen Messestand gestalten und unsere Plakate, Fotos und Konzeptunterlagen für das Publikum bereit stellen. Zudem hatten wir die Chance, die Stände der anderen 24 geladenen Stipendiaten zu besuchen und uns mit Gleichgesinnten auszutauschen. Dabei gab es viele schöne Begegnungen und gute Gespräche. Und eins wurde uns auch schnell klar: Es gibt viele richtig gute und unterstützungswerte soziale Projekte in Deutschland! Wir waren bereits jetzt stolz, dass wir als eines dieser Projekte hier im Bundeskanzleramt dabei sein durften.

mehr lesen 1 Kommentare

Mo

07

Apr

2014

Elmshorner HT Meister in der Freiwurf Hamburg Liga

Am letzten Märzwochenende fand in der Volksbankarena beim HSV Handball das Saisonfinale der Freiwurf Hamburg Liga statt.

 

Nach den Partien

FC St. Pauli : SVE Hamburg (10:10)

und 

AMTV - Elmshorner HT (7:15)

 

wurden die Spieler aus Elmshorn von den Bundesligaprofis Kevin Herbst und Max-Herni Hermann zum Meister gekürt.

 

Alle Spielberichte zur Saison findet ihr hier.

0 Kommentare

Di

25

Mär

2014

Berichte des 5. Spieltages stehen online

Alle Informationen zu unserem vorletzten Spieltag in dieser Spielzeit findet ihr nun unter der Rubrik / Freiwurf Hamburg Liga. Oder klickt einfach hier.

 

Viel Spaß beim Lesen.

2 Kommentare

Do

06

Mär

2014

FW-Spiele beim HSV Handball in der o2 World

Bereits zum dritten Mal zeigten unsere Handballer von Freiwurf Hamburg am 2. März 2014 im Vorfeld einer Bundesligapartie des HSV Handball ihr Können auf dem Feld.

 

Im Vorfeld zum Spiel HSV-Balingen traten die vier Teams von Freiwurf Hamburg gegeneinander an. Es spielten AMTV-SVE und FC St. Pauli-EHT.

 

Doch das Spielen selbst wurde fast zur Nebensache.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

21

Feb

2014

Bericht zum 4. Spieltag stehen online

Unsere Rückrunde hat letzten Sonntag mit zwei super spannenden Spielen begonnen.

 

Die Berichte zu den beiden Partien stehen nun unter der Rubrik Saison / Freiwurf Hamburg Liga online. Direkt zu den Berichten geht es hier.

 

Viel Spaß beim Lesen!

0 Kommentare

Do

06

Feb

2014

Werner-Otto-Preis für Handballinitiative Freiwurf Hamburg

Bild: Alexander Otto Sportstiftung
Bild: Alexander Otto Sportstiftung

Die Alexander Otto Sportstiftung hat heute zum vierten Mal den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Werner-Otto-Preis im Hamburger Behindertensport verliehen.

 

Ausgezeichnet wurde das inklusive Handballprojekt Freiwurf Hamburg. Initiatoren sind die Vereine AMTV Hamburg, SVE Eidelstedt, FC St. Pauli und Elmshorner HT. Mit ihrer vereinsübergreifenden Arbeit ist die Initiative Vorreiter bei der Inklusion im Handballsport und zugleich in mehreren Hamburger Stadtteilen präsent. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 15.000 Euro verbunden.

Eine Fachjury, der u.a. die Hamburger Paralympionikinnen Edina Müller und Dorothee Vieth angehörten, kürte die Gewinner unter 27 eingereichten Projekten. Preiswürdig waren Projekte im Bereich des Hamburger Behindertensports, die zur Inklusion und Förderung behinderter Menschen im Sport beitragen. Die Preisverleihung fand im Rahmen eines Senatsempfangs im Beisein von Hamburgs Sportsenator Michael Neumann, Alexander Otto sowie rund 100 Gästen aus Hamburgs Sport, Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien im Hamburger Rathaus statt.

 

Michael Neumann, Hamburgs Sportsenator: „Die jährliche Verleihung des Werner-Otto-

Preises an Projekte im Hamburger Behindertensport ist eine besondere Auszeichnung und Wertschätzung der Initiative der Hamburger Vereine und Organisationen, die sich im Sport für Menschen mit und ohne Behinderung engagieren. Es freut mich sehr, dass es so viele tolle Sportprojekte in unserer Stadt gibt und das Thema Inklusion durch das Engagement im Sport so immer weiter in die Gesellschaft getragen, erfahrbar gemacht und gelebt wird. Als Sportsenator liegt mir das Thema Inklusion besonders am Herzen und ich hoffe sehr, dass es auch zukünftig viele großartige Projekte und Initiativen gibt, die die Teilnahme- und Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung in Hamburg erweitern.“

 

Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender der Sportstiftung: „Die eingereichten Projekte für unseren diesjährigen Preis belegen, welch großartige Arbeit vor allem auch durch viele Ehrenamtliche im Behindertensport geleistet wird. Mit dem Preis möchten wir dieses Engagement würdigen und zugleich auf nachahmenswerte Projekte aufmerksam machen. Schließlich erfahren wir in der Stiftungsarbeit, dass es noch weiterer Anstrengungen bedarf, um behinderten Menschen die Teilhabe am Sport und darüber hinaus am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.“

 

Die Laudatio für Freiwurf Hamburg hielt Michael Stich, der sich vor allem über die Beteiligung der Handballfreunde aus Elmshorn bei Freiwurf Hamburg freute.

1 Kommentare

Do

06

Feb

2014

Teilnahme am Stipendiatentag von startsocial voller Erfolg

Am 27. Januar reisten Astrid, Marcus und Martin nach Berlin, um den Stipendiatentag von startsocial zu besuchen. Startsocial unterstützt Freiwurf Hamburg mit einem Stipendiat zum Aufbau von nachhaltigen Stukturen. Zwei Berater stehen den Trainern und Organisatioren über mehrere Monate zur Verfügung und zeigen Wege zur Weiterentwicklung von Freiwurf Hamburg auf.

In Berlin fand nun der Stipendiatentag statt, an dem alle 85 diesjährigen Stipendiats-Projekte zu einem Erfahrungsaustausch und verschiedenen Workshops eingeladen wurden.

 

Unsere drei Handballer konnte an diesem Tag zahlreiche interessante Kontakte auf der Projekt-Messe knüpfen und in den Workshops etwas über Wirkungsanalyse von sozialen Projekten, Kommunikation, Freiwilligenmanagement und Vereinsrecht lernen. Ein besonderer Höhepunkt stellte die Vorstellung von Freiwurf Hamburg in einer Pecha-Kucha Präsentation dar. Nur fünf Projekte hatten die Chance, ihre Vision und Ideen vor einem großen Publikum zu präsentieren. Freiwurf Hamburg war auch dabei: Astrid und Martin rockten mit ihrem Vortrag die Bühne und konnten zahlreiche Leute für unser Projekt begeistern.

 

Alles in allem war Berlin die Reise absolut wert.

0 Kommentare

Di

14

Jan

2014

Spieltag vom 19. Januar verlegt

Der erste Rückrundenspieltag der Freiwurf Hamburg Liga wurde kurzfristig verlegt.

 

Die Partien vom 19. Januar 2014 wurde verlegt auf den 29. März und findet nun beim Heimspieltag der HSV Handballjugend in der Volksbank-Arena statt. Genaue Informationen werden in den nächsten Tagen unter der Rubrik Saison/Freiwurf Hamburg Liga bereitgestellt.

0 Kommentare

Fr

03

Jan

2014

Besinnliches Weihnachtsturnier zum Jahresabschluss

Am 14. Dezember fand das traditionelle Freiwurf Hamburg Weihnachtsturnier in der Trainingshalle des AMTV in Farmsen statt. Auch dieses Jahr waren alle Spieler der Freiwurf Hamburg Teams sowie deren Freunde, Eltern, Geschwister und Betreuer zu einem gemeinsamen Jahresabschluss eingeladen.

Rund 100 Personen kamen am Samstagvormittag in die Halle und nahmen an einem kleinen improvisierten Turnier teil....

mehr lesen 1 Kommentare

Do

26

Dez

2013

Freiwurf Hamburg Stipendiat bei startsocial e.V.

Freiwurf Hamburg hat sich erfolgreich zu einem Stipendium bei startsocial e.V. beworben!

 

Der gemeinnützige Verein startsocial hat aus rund 260 eingegangenen gültigen Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet 85 soziale Projekte und Ideen

ausgewählt und mit einem Beratungsstipendium ausgezeichnet. Die Vielfalt der

sozialen und gesellschaftlichen Themen, mit denen sich freiwillig engagierte Menschen

in Deutschland beschäftigen, ist auch im zehnten Durchgang des

startsocial-Wettbewerbs beeindruckend.

Bei den Projekten, die im aktuellen Wettbewerb gefördert werden, ist ein deutlicher

Schwerpunkt auf den Themen Gesundheitsförderung und Hilfe in Alter und Krankheit,

Bildung sowie Engagementförderung zu erkennen. Sie reichen von einem Generationen

verbindenden Singprogramm für Kindergärten zur Gesundheits- und Kulturförderung für

Alt und Jung mit Sitz in Landau in Rheinland-Pfalz, über einen Freiburger Verein, der

bundesweit ehrenamtlich engagierte Studenten als Botschafter an unentschlossene

Studieninteressierte vermittelt bis hin zu einem Projekt aus München, das durch die Koordinierung

und Qualifizierung sämtlicher Patenprojekte der Stadt mehr Transparenz

schaffen will.

In die engere Auswahl kamen vor allem Initiativen, deren Idee und Konzept durch gesellschaftliche

Relevanz und Wirksamkeit überzeugen und die sich für bestimmte Themen

innerhalb ihrer Projektstruktur Beratung wünschen. Mit dem nun anstehenden Coaching

wird jedes einzelne Projekt individuell gefördert und damit ein Beitrag zur nachhaltigen

Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland geleistet. Qualifizierte

Berufstätige aus Privatwirtschaft, öffentlichem und sozialem Sektor werden vom

4. November 2013 bis zum 28. Februar 2014 für startsocial zu ehrenamtlichen Coaches.

Für die Stipendiatenprojekte erübrigen sie in der Regel wöchentlich vier Stunden ihrer

Zeit, um beratend ins Gespräch zu kommen und ihre Expertise weiterzugeben.

startsocial e.V. fördert seit 2001 das gesellschaftliche Engagement in Deutschland. Ziel

der Initiative ist es nicht nur, ehrenamtliches Engagement zu professionalisieren, sondern

auch, ein höheres Bewusstsein für die Arbeitsleistung und Einsatzbereitschaft sozialer

Initiativen in Deutschland zu schaffen. startsocial steht unter der Schirmherrschaft

der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

0 Kommentare

Di

10

Dez

2013

Spielberichte zum dritten Spieltag stehen online

Unter der Rubrick Saison / Freiwurf Hamburg Liga stehen die Ergebnisse und die Spielberichte zum dritten Spieltag am 1.12.2013 bereit. Zu den Berichten geht es hier.

 

Freiwurf Hamburg gratuliert dem SVE zur Herbstmeisterschaft und wünscht allen Mannschaften eine besinnliche Trainings- und Spielpause.

0 Kommentare

Sa

09

Nov

2013

Schulklasse aus Wilhelmsburg zu Besuch im Training des SVE

Samstagmorgen, 9.11.2013, 8:30 Uhr, Wilhelmsburger S-Bahn Bahnhof.

 

Nach und nach trudelten Raccoons und Seagulls am Treffpunkt ein. Mit strahlendem Lächeln begrüßten sie sich und man sah ihnen die Vorfreude auf das bevorstehende Event an. 

"Ich bin ein bisschen aufgeregt!", "Wie die wohl sein werden?" und "Ich freue mich schon!" hörte man von allen Ecken die Kinder sagen. Was wir vorhatten wollt ihr wissen? An diesem Samstagmorgen ging‘s zum Sportverein Eidelstedt. Dort fing um 10 Uhr das Handballtraining mit Stephanie Surmann an. Sie trainiert mit großer Freude eine gemischte Mannschaft aus Spielern zwischen 11 und 32 Jahren und Spielern mit unterschiedlicher Behinderung und nichtbehinderten Spielern.

Nach einer halben Weltreise kamen wir um 9:30 Uhr bei der Sporthalle an. Neben der Trainerin waren schon einige Spieler da. "Manche Spieler freuen sich auf das Training und sind so aufgeregt, dass sie schon um 9:30 Uhr vor der Halle stehen.", sagte Stephanie. Nach dem Umziehen wärmten sich alle teilnehmenden Spieler beim Wurftraining auf und lernten sich bereits etwas kennen. "I know Florian and Daniel already!", sagte Osamuyi stolz.

Um 10 Uhr ging‘s dann los mit dem Training. In gemischten zweiermannschaften wurde "Ticken" und "Mattenball" gespielt, es folgten ein paar Kräftigungs- und Aufwärmübungen durch Peer und Omoefo. "So wärmen wir uns immer auf", sagten zwei Jungs. Nach dem 6-Tage-Wettrennen, bei dem sich die gemischten Gruppen anfeuerten, und den motorischen Übungen mit dem Handball, bei dem endgültig alle Hemmungen abgelegt wurden, teilte Stephanie die 35 Spieler in 4 Gruppen ein und das Handballtournier begann. Immer 2 Mannschaften spielten gegeneinander, die anderen feuerten sie an. Mit großem Ehrgeiz und Teamgeist wurden die Bälle abgegeben und auf die Tore geworfen, so dass schließlich Tore fielen. Es wurde geklatscht und gejubelt und alle hatten große Freude beim gemeinsamen Spielen. Gewinner waren sie zum Schluss alle.

Verabschiedet wurden wir herzlichen mit Luftballons, Naschereien und dem Schlachtruf der Mannschaft „Was sind wir?“ – „Ein Team!“. Der Spieler Daniel sagte uns anschließend noch: „Auch für uns war es ein besonderes Training, alle Spieler des Handballvereins waren viel motiviert und machten mit sehr großem Elan mit!"

Ausgepowert, mit neuen Erfahrungen, stolz über unsere Leistung und glücklich machten wir uns auf den Heimweg. Auf der längeren Rückfahrt hatten wir Zeit über das Training zu sprechen. „Ich fand es toll, dass wir die Regeln mit dem drei Mal Dribbeln gelernt haben.“, sagte Tayler. Osamuyi gefiel, dass sie „neue Freunde“ kennelernte und Rima fand den „Teamgeist“ toll. „Man merkte eigentlich gar nicht, dass unter den Spielern welche mit verschiedenen Handicaps waren, alle waren gleich!“, war das Fazit der Kinder. „Can we eat and drink now?“, waren die vorerst letzten Worte der zufriedenen Kinder.

0 Kommentare

Fr

08

Nov

2013

Christian erhält goldenes Sportabzeichen

Im Rahmen der Aktion "Deutsches Sportabzeichen, ich mache mit" ist Christian im April beim 4. Sortabzeichentag des HSB auch das 4. Mal für den ETV angetreten und hat starke Leistungen im Hochsprung und über 1500m vollbracht. Das Sprinten ist nicht seine starke Seite, hier hat er sich die fehlenden Punkte mit einem klasse Freistilsprint unter der Aufsicht von U15 Wasserballtrainer Christian Vollmer in der neuen Wilhelmsburger Schwimmhalle gesichert. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde, die gestern, am 7. November, vom HSB veranstaltet wurde, hat Senator Michael Neumann es sich nicht nehmen lassen allen Sportlern, die erfolgreich am Sportabzeichentag für Menschen mit geistiger Behinderung teilgenommen hatten, zu würdigen. Christian ist für seine Leistung von Michael Neumann das Sportabzeichen in Gold verliehen worden.

2 Kommentare

Mi

06

Nov

2013

Spielberichte zum zweiten Spieltag online

Für alle Fans der Freiwurf Hamburg Liga stehen ausführliche Informationen zum zweiten Spieltag und der aktuellen Tabelle im Bereich Saison / Freiwurf Hamburg Liga zur Verfügung. Zudem findet ihr dort Berichte zu den beiden Spielen. Hier geht es direkt zu den Berichten.

0 Kommentare

Mi

23

Okt

2013

2. HSV Handball Unified Cup 2013 begeistert Sportler und Zuschauer

Rund 80 Sportler kämpften letzten Samstag um den 2. HSV Handball Unified Cup in der Volksbankarena. Eigentlich ein ganz normaler Handball-Sonnabend, doch das Turnier bot etwas ganz Besonderes: In den teilnehmenden Mannschaften gingen Handballer mit und ohne Handicap gemeinsam auf Torejagd. Geleitet durch den Gedanken des Unified Sports Programm® der Special Olympics rief die Nachwuchsabteilung des HSV Handball den Unified Cup im Jahr 2012 ins Leben.

mehr lesen 1 Kommentare

Do

17

Okt

2013

Zertifizierter Rückraum beim SVE Hamburg

Unser Rückraumspieler Nico vom SVE Hamburg hat letzte Woche einen wichtigen Schritt in seiner Weiterbildung gemacht: Gemeinsam mit vielen Managern aus unterschiedlichen Unternehmen nahm er an der Zertifizierung zum ISTQB® Certified Tester, Foundation Level, teil. Die abschließende Prüfung konnte er erfolgreich meistern!

 

Damit wird Nico sein Expertenwissen zum Testen von Softwareprogrammen aus professioneller Hand bescheinigt.

 

Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Freiwurf Hamburg Team lieber Nico!

0 Kommentare

Mi

16

Okt

2013

2. Unified Handballturnier beim HSV Handball

Am Sonnabend, 19. Oktober, veranstaltet der HSV Handball, im Rahmen des Unified Sports Projektes von Special Olympics Hamburg, bereits in der zweiten Auflage ein Unified Handballturnier in seiner heimischen Volksbank Arena. Dazu wurden die Teams der Initiative Freiwurf Hamburg aus Hamburg und Elmshorn sowie die angeschlossenen Jugendteams der Vereine eingeladen. In gemischten Mannschaften werden dabei Spieler mit und ohne geistige Behinderung gemeinsam antreten. Neben den Freiwurf Hamburg Teams des AMTV Hamburg, FC St. Pauli, SVE Hamburg und Elmshorner HT nehmen die C-Jugend-Teams vom HSV Handball und weiterer Hamburger Handballvereine an dem besonderen Handballturnier teil.

 

Ca. 60 Teilnehmer mit und ohne geistige Behinderung spielen in gemischten Teams

mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Okt

2013

Wirtschaftsjunioren Hamburg neuer Trikotsponsor

Pünktlich zum Saisonstart der Freiwurf Hamburg Liga hat unsere Initiative einen neuen Trikotsponsor gewonnen:

 

Die Wirtschaftsjunioren Hamburg stellen dem Team vom SVE Hamburg einen neuen und eleganten Satz dunkelblaue Trikots zur Verfügung.

Bei den Wirtschaftsjunioren engagieren sich unter dem Motto “Handeln für Hamburg” sich rund 130 Führungskräfte und Unternehmer unter 40 Jahren ehrenamtlich für wirtschaftliche und soziale Belange in Hamburg. Gegliedert in fünf Ausschüsse, verfolgen die Hamburger Wirtschaftsjunioren in ihren Projektarbeiten das Ziel, unternehmerische Tätigkeit in sozialer Verantwortung auszuüben. Dabei stellen sie ihre beruflichen und überbetrieblichen Kenntnisse für den Wirtschaftsplatz Hamburg zur Verfügung und leisten so einen persönlichen Beitrag zur Erhaltung und Weiterentwicklung der Wirtschaft in Hamburg.

 

Die Wirtschaftsjunoren haben die Mannschaften von Freiwurf Hamburg bereits 2012 zu ihrem Make-A-Difference Day eingeladen. Damals konnten unsere Spielerinnen und Spieler an Trommelkursen, Ultimate-Frisbee-Wettbewerben und einer großen Disko teilnehmen. Im Zuge des diesjährigen Make-A-Difference-Day kamen die Wirtschaftsjunioren zur Mannschaft des SVE Hamburg zu einigen Trainingseinheiten. Zudem ist ein gemeinsames kleines Turnier im Rahmen einer Trainingseinheit geplant.

 

An der zentralen Veranstaltung des Make-A-Difference-Day am 21. September überreichten uns die Wirtschaftsjunioren den neuen Trikotsatz. Bereits zweimal konnte das Team vom SVE Hamburg das neue Trikot tragen und gleich zweimal war die Mannschaft erfolgreich: Zunächst beim Ligaauftakt gegen den FC St. Pauli und zum anderen beim Stadtwerke-Cup in Flensburg, wo sich das Team den Turniersieg erkämpfte.

mehr lesen 0 Kommentare

So

06

Okt

2013

Teams von Freiwurf Hamburg in Flensburg erfolgreich

Zum zweiten Mal nahmen die Teams von Freiwurf Hamburg am Stadtwerke-Cup bei den Fireballs Munkbrarup in Flensburg teil. Nachdem wir zur Turnierprämiere im letzten Jahr mit zwei Mannschaften antraten, stockten wir dieses Jahr unsere Teilnehmerzahl auf. Und so machten sich am Tag der Deutschen Einheit drei Reisegruppen von Stellingen, Farmsen und Elmshorn auf die Reise gen Norden. Das Team vom FC St. Pauli war nicht gemeldet, aber die Spieler halfen den Elmshornern aus, die mit einer dünnen Personaldecke anreisten.


Ganz schön früh mussten wir losfahren, denn wir wollten pünktlich um 10 Uhr in der Halle sein. Manchen unsere Sportler war das Aufstehen am Feiertag sichtlich schwer gefallen und tatsächlich konnte sich ein Team erst verspätet aufmachen. Im Bus oder Auto gab es dann aber nochmal für eine Stunde eine Mütze Schlaf.

 

Ausgeschlafen wollten unsere Teams dann ins Turnier starten. Als erstes spielten unsere Teams vom SVE Hamburg und Elmshorner HT gegeneinander. Das Spiel war von vielen Fehlpässen und einer hohen Nervösität geprägt und ging mit 6:5 für den EHT knapp und mit wenigen Toren aus. Direkt danach startete der AMTV gegen die Fireballs ins Turnier, konnte sich aber gegen eine starke Flensburger Mannschaftsleistung nicht durchsetzen.

 

Das Turnier wurde im Jeder-gegen-Jeden Modus ausgetragen uns so traten unsere Teams nicht nur gegeneinader, sondern auch jeweils gegen Flensburg und Bremen an. Dabei wurde im Turnierverlauf ersichtlich, dass das Leistungsniveau der fünf Mannschaften nahe beieinander lag. Denn kein Verein kam verlustpunktfrei durch die Spiele. Während der AMTV gegen Flensburg und den SV Eidelstedt passen musste, verlor der Elmshorner HT gegen die Farmsener Truppe von Max und der SVE Hamburg war ja mit der Niederlage gegen den EHT gestartet.

 

Auch unsere Handballfreunde aus Bremen und Flensburg mussten gegen das eine oder andere Team Federn lassen. So besiegte der SVE Hamburg z.B. überraschend das Gastgeberteam mit einem erstklassigen Kantersieg.

 

Und so entwickelte sich das Turnier zu einem spannenden Handball-Fest, in dem die Spielerinnen und Spieler während der Spielpausen Gelegenheit hatten, bei Obst, Kuchen und Kaffee miteinander zu klönen und Kontakte zu knüpfen.

 

Gegen 15.00 Uhr waren alle Spiele durch und es folgte eine spannende Siegerehrung. Aufgrund der Spielergebnisse waren die Platzierungen nicht vorher ersichtlich. Zunächst wurde das Bremer Team für den fünften Platz geehrt - sie hatten eine beachtliche Leistung abgeliefert. Schließlich trainiert die Truppe noch kein halbes Jahr! Auf Platz vier landete unser Team vom AMTV, das nur gegen Flensburg und den SVE Hamburg Punkte liegen gelassen hatte. Platz drei erreichten die Gastgeber und erhielten dafür viel Applaus! Auf dem zweiten Platz landete der Elmshorner HT und der SVE Hamburg konnte aufgrund des Torverhältnis den Turniersieg erlangen. Dabei trennten den EHT und den SVE nur zwei Tore!

 

Ausgelassen feierten alle Teams ihre Platzierungen und Patrick bedankte sich bei den Organisatoren, Trainern und Spielern für das gelungene Handballfest. Wir können uns Patrick nur anschließen und den Flensburgen für das tolle Turnier danken!

 

Zudem bedanken wir uns bei der Lebenshilfe Hamburg e.V und der Aktion Hilfe für Kinder e.V., die uns beide mit der Bereitstellung eines Kleinbusses die Reise nach Bremen ermöglicht haben. Zudem bedanken wir uns bei Katharina und Michi, die beiden als zusätzliche Fahrer eingesprungen sind!

0 Kommentare

So

29

Sep

2013

Spielberichte und Ergebnisse des 1. Spieltages

Auf unserer Website stehen nun alle Informationen und Berichte zum 1. Spieltag bereit. Ihr findet alles rund um die Liga unter der Rubrik Saison und dort unter dem Reiter Freiwurf Hamburg Liga.

0 Kommentare

So

22

Sep

2013

Ergebnisse des 1. Spieltags der Freiwurf HH Liga

Der erste Spieltag der Freiwurf Hamburg Liga ist abgeschlossen. Hier die Ergebnisse: AMTV Hamburg - Elmshorner HT 11:17 FC St. Pauli - SVE Hamburg 6:11 Bilder und ein ausführlicher Bericht folgen noch!

0 Kommentare

Di

17

Sep

2013

Start der Freiwurf Hamburg Liga

Am Samstag startet in Farmsen in der Halle Scharbeutzer Straße die Freiwurf Hamburg Liga - die erste in Deutschland offiziell anerkannte Unified-Handballliga!

 

Es spielen:

 

16:45 Uhr AMTV Hamburg - Elmshorner HT

18:00 Uhr FC St. Pauli - SVE Hamburg

 

Wir laden alle Fans und Interessierten ein, uns bei dieser besonderen Prämiere anzufeuern. 

 

Das Training am Samstag Vormittag fällt in allen Trainingsgruppen aus!

0 Kommentare

Di

10

Sep

2013

Handball beim Unfied-Sportfest 2013

Handballspaß beim Unified-Sportfest 2013

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

06

Sep

2013

Rekordteilnehmerzahl beim Unified-Sportfest 2013

Morgen findet das Unified-Sportfest von Special Olympics Hamburg 2013 statt. Ingesamt haben sich knapp 350 Sporterinnen und Sportler zu sieben verschiedenen Sportarten angemeldet. Am Handballwettbewerb, der durch Freiwurf Hamburg organisiert wird, nehmen 97 Handballer teil! Acht Manschaften werden in einem kleinen Turnier gegeneinander antreten. Freiwurf Hamburg ist mit sechs Teams im Wettbwerb! 

Auch Innensenator Michael Neumann hat sich zum Handballspielen angemeldet. Zur Einstimmung hat er in den letzten drei Wochen am Training beim SVE teilgenommen!

 

Das Sportfest findet auf dem Sportgelände der Uni Hamburg am Turmweg statt und startet mit der Eröffnungsfeier um 10 Uhr. Handball wird in der großen Halle gespielt. Die Siegerehrung findet gegen 16.00 Uhr statt! 

0 Kommentare

Mo

19

Aug

2013

Senator Michael Neumann in unserem Training

Am Samstag bekamen die Mannschaft vom SVE Hamburg besonderen Trainingsbesuch: Hamburgs Senator für Inneres und Sport, Michael Neumann, nahm gemeinsam mit Katrin Gauler und Maarten Malczak, zwei Mitarbeitern des Hamburger Sportbundes, an der Übungseinheit der Eidelstedter Handballer teil.

 

Der Senator wird beim Handballwettbewerb des Unified-Sportfests am 7. September mit einem eigenen Team antreten. Um bereits vorher unsere Spieler kennen zu lernen und ein wenig Übung zu bekommen, schlug Michael Neumann einen Besuch bei einer Mannschaft von Freiwurf Hamburg im Vorfeld des Sportfestes vor.

 

In der Trainingseinheit stand dieses Mal Koordination, Balltechnik und der Sprungwurf auf dem Programm. Die Übungen brachten nicht nur unsere Sportler, sondern auch unsere Besucher mächtig ins Schwitzen. Gleichwohl zeigten alle drei vor allem bei den Wurfübungen handballerisches Talent und konnten vor allem durch ihre hohe Motivation überzeugen. Beim abschließenden Spiel auf zwei Tore gewann das Team des Senators. Wir sind gespannt, ob sich dieser Erfolg am Unified-Sportfest wiederholen wird.

An unserer Trainingseinheit hatten unsere drei Besucher jedenfalls sehr viel Spaß und sie freuen sich schon sehr an der Teilnahme an unserem Unified-Turnier.

 

Wir bedanken uns bei Michael Neumann, Katrin Gauler und Maarten Malczak für Ihren Besuch und freuen uns schon auf ein sportliches Wiedersehen am 7. September.


0 Kommentare

Mo

19

Aug

2013

Erfolgreicher Auftakt in Elmshorn

Letzten Sonnabend fand in der Olympiahalle in Elmshorn ein Handball-Schnuppertraining beim EHT statt. Über 20 Spielerinnen und Spieler fanden den Weg in die Halle und waren ganz heiß auf den Trainingsstart!

 

Begleitet wurde das Schnuppertraining vom Team des SV Eidelstedt, das gemeinsam mit Steffi und Martin angereist war, um die Trainer des EHT beim ersten Training zu unterstützen.

 

Angeleitet wurde die Übungsstunde durch Astrid und Britta, die alle Sportler mit Jägerball aufwärmten. Anschließend kamen viele Handbälle beim Prellen, Abspielen und Torwerfen zum Einsatz. Zum Abschluß wurde noch ein kleines Turnier zwischen drei Mannschaften ausgetragen.

 

Alle Trainer und Sportler waren sich einig, dass dies ein gelungener Auftakt beim EHT war und die Freiwurf Hamburg Gemeinde damit weiter wächst. Ab nun findet jeden Donnerstag von 16.30 - 18.00 Uhr  in der Olympia-Halle das Training des EHT statt.

 

Wir freuen uns auf das neue Team und heißen die neuen Trainer und Spieler herzlich willkommen!

0 Kommentare

Mo

29

Jul

2013

Am Samstag startet wieder unser Training

Ab Sonnabend geht endlich wieder das Training bei Freiwurf Hamburg los.

 

Alle drei Trainingsgruppen beim AMTV, FC St. Pauli und SVE Hamburg starten wie gewohnt um 10.00 Uhr in die neue Saison.

 

Ab nun ist wieder jede Woche am Samstag von 10h-12h Training.

1 Kommentare

Mo

29

Jul

2013

Unified-Turnier verschoben

Unser Unified-Turnier beim HSV Handball müssen wir leider kurzfristig verschieben. Der HSV Handball befindet sich schon mitten in der Saisonvorbereitung und hat am Wochenende ein Trainingslager angesetzt. 

Wir sind auf der Suche nach einem neuen Termin und freuen uns schon auf unseren nächsten Auftritt in unserer "zweiten Heimhalle" beim HSV Handball.

0 Kommentare

Mo

24

Jun

2013

Grillfest zum Saisonabschluss 2012/2013

Vielen Dank an alle für das schöne und gemütliche Grillfest. Wir Trainer haben uns sehr gefreut, mit Euch allen den Saisonabschluss gebührlich zu feiern.

Vielen Dank auch an den SVE Hamburg, dessen Vereinsgelände wir für unser Grillfest nutzen durften.

 

Fröhlichen Sommer:

Das Freiwurf Hamburg Trainerteam!

Mi

05

Jun

2013

SVE Hamburg nimmt am HSH Nordbank Run teil

Am Samstag findet kein Training beim SVE Hamburg in Schnelsen statt. Die Mannschaft nimmt teil am Charity-Run der HSH Nordbank und läuft die 4 Kilometer durch die Hafencity.

In Farmsen und beim FC St. Pauli findet ganz normal Training statt.

Di

14

Mai

2013

"Ich habe mitgespielt" - Karlsruhe 2013

Vom 9. bis 11. Mai ging es für die Handballer von Freiwurf Hamburg zum dritten Mal auf große Turnierfahrt:

Nach unserem Turnierbesuch 2011 in Karlsruhe und den National Games 2012 in München sind wir letzten Freitag mit den Teams des AMTV Hamburg und des SVE Hamburg erneut in den ICE mit dem Ziel Karlsruhe Durlach gestiegen. Für unsere zweite Teilnahme beim Turnier der Durlach Turnados konnten wir einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen. Wir waren insgesamt 34 Personen, davon 26 Athleten, 4 Unified-Spieler sowie 4 Trainer und Betreuer. Damit waren wir die mit Abstand größte Delegation und hatten für das Turnier insgesamt drei Mannschaften angemeldet. Neben dem AMTV und dem SVE startete ein drittes Team, in dem neben Athleten aus Hamburg, Tanja, Steffi, Daniel und Martin sowie Handballfreunde von Tanja und Martin aus Karlsruhe und Pforzheim spielten.

 

Doch zunächst mussten am Hauptbahnhof in Hamburg innerhalb von 5 Minuten alle Teilnehmer in den ICE einsteigen und das Gepäck von 34 Personen in den Zug gepackt werden. Da kam schon mancher von uns ganz schön ins Schwitzen! Voller Vorfreude konnten wir denoch die fünfstündige Fahrt gen Süden genießen und einige unserer Mannschaftsmitglieder konnten es sich aus Platzmangel sogar in der 1. Klasse bequem machen. Kurz nach 13 Uhr verabschiedete uns der Zugbegleiter über die Lautsprecheranlage und wünschte den Handballern von Freiwurf Hamburg ein schönes Turnierwochenende, bevor es  hieß: Schnell das Gepäck aus dem Zug und alles Aussteigen! Nach dem Ausstieg wurden wir noch vom Personal der Deutschen Bahn für unser Tempo beim Aussteigen gelobt - ein gelungener Auftakt für unsere Turnierfahrt!

 

In Karlsruhe transportierten uns vier Kleinbusse zur Übernachtungshalle, in der wir als erstes unser Matratzenlager aufbauten. Die Organisatoren des Turniers hatten sich etwas ganz Besonderes überlegt und für jede Delegation große Pavillion-Zelte in der Halle platziert, so dass wir unser eigenen kleines Reich einrichten konnten. Doch zum Ausruhen war kaum Zeit: Kaum waren die Schlaflager aufgebaut, packten wir unsere Sporttaschen, schlüpften in unsere Trainingsanzüge und machten uns auf den Weg in die Spielhalle. Um 14.30 Uhr war Anpfiff zum Turnierauftakt und eine Stunde später griffen unsere ersten beiden Teams in das Turniergeschehen ein: Zum Auftakt spielten das Team vom AMTV gegen die Spielgemeinschaft Oldies Hamburg/Pforzheim und so konnten die Farmsener Spieler zunächst gegen bekannte Spieler und Betreuer ins Turnier finden. Angefeuert vom Team des SVE gelang es dem AMTV das Spiel knapp aber hochverdient zu gewinnen.

 

An diesem Tag spielte jedes Team zwei Mal. Zwar konnten die Hamburger Teams bis auf diese erste Partie keine weiteren Siege einfahren, aber der Turnierverlauf erinnerte stark an die Spiele in München: Lautstark feuerten sich unsere Athleten gegenseitig an, feierten jedes Tor frenetisch und ließen die Hamburger Teams nicht ohne mindestens eine Lola vom Platz gehen. Unterstützt wurden unsere Teams zudem durch Fans aus Karlsruhe und Pforzheim, die extra für uns mit Pauken und lauten Fan-Gesängen die Halle einheizten. Auch sportlich war von Partie zu Partie eine Steigerung festzustellen. So warfen zum Beispiel im zweiten Spiel des SVE sechs verschiedene Spieler ein Tor - eine extrem gute Leistung, arbeiteten doch viele Mannschaften mit nur einem oder zwei Torjägern!

 

Am Abend wurden alle Teams in die Karlsburg zum Abendessen mit dem Karlsruher Bürgermeister eingeladen. Es war einfach schön anzusehen, dass unsere Hamburger Mannschaften eine ganze Tafel für sich beanspruchten und so viele "Hamburger Jung" unter den knapp 170 Sportlern waren. Und auch bei der Abendveranstaltung zeigten wir, wo unsere Qualitäten liegen: Nach dem Essen leerte sich der Saal sehr rasch und nur die Hamburger Delegation blieb in der Karlsburg, um bei der Live-Musik noch ein wenig zu tanzen und die Bühne zu erobern. Die Musiker hatten jedenfalls die wahre Freude an uns und unsere Feierlaune!

 

Am nächsten Morgen hieß es früh raus aus den Federn (7.30 Uhr!), frühstücken und ab in die Spielhalle. An diesem Freitag hatten wir einen langen Spieltag mit jeweils vier Partien vor uns. In diesen Spielen zeigten sich zum Teil deutliche Unterschiede im sportlichen Niveau zwischen unseren Teams und den anderen Mannschaften. So mussten wir zwar viele Tore einkassieren und teilweise hitzige Spiele überstehen, aber schon wenige Minuten nach Abpfiff war das Ergebnis vergessen und wir konnten uns ganz auf unser Team und unsere Qualitäten konzentrieren: Anfeuern, Teamgeist zeigen und Lebensfreude versprühen! Eine besondere Überraschung war dann auch der Besuch von Tom, unserem Helfer aus München. Er war extra aus Rheinland-Pfalz angereist, um "seine Schützlinge" von den National Games anzufeuern. Er freute sich sehr, unser Team wieder zu treffen und lobte unsere gute Stimmung!

Zum Ende des Spieltages wurden wir trotz der ernüchternden Ergebnisse für unsere Mühen belohnt: Nach der Gruppenphase war klar, dass  im ersten kleinen Finalspiel der AMTV gegen den SVE antreten würde. 

Am Abend stand dieses Mal ein gemeinsames Grillen an der Übernachtungshalle auf dem Programm und in einer langen gemeinsamen Teamsitzung diskutierten wir, mit welcher Aktion wir uns vom Turnier verabschieden würden. Patrick hatte schließlich eine gute Idee, die wir dann auch gleich einmal übten.

 

Den letzten Spieltag eröffneten unsere beiden beiden Teams aus Farmen und Eidelstedt. In einer schönen und fairen Partie zeigten unsere Athleten, wie man in Hamburg Handball spielt und wie schön unsere Art Handball sein kann! Die Partie war bis zum Schluss offen und wäre auch eine enge Kiste geworden, doch wie in München konnte auch in Karlsruhe diese Partie nicht zu Ende geführt werden: Eine Minute vor Abpfiff warf Nico den Ball ins Seitenaus und plötzlich hüpften alle Spieler wie Hasen Richtung Mittelpunkt. Auch die Ersatzspieler, Trainer und Betreuer, ja sogar Fans von der Tribüne bewegten sich im "Rabbit-Style" Richtung Spielfeldmitte. Dort angekommen nahmen wir uns in den Arm, drehten uns Richtung Publikum und sangen: "In Hamburg sagt man Tschüss…". Das Publikum war völlig perplex und sozusagen in Schockstarre, feierte uns dann aber mit viel Applaus. Jedem Zuschauer haben wir zum Abschied ein Lächeln auf die Lippen gezaubert!

 

Danach traten auch die die SG Oldies Hamburg/Pforzheim zu ihrer letzten Partie an. Vor allem unser Benjamin konnte sich in diesem letzen Spiel besonders steigern und warf insgesamt fünfmal aufs Tor. Zwar konnte der Tormann alle Bälle halten, doch voller Stolz verkündete Benjamin nach diesem Spiel: "Ich habe mitgespielt!" Und das ist ja sowieso das Wichtigste!

 

Nach dem letzten Finale wurden wir alle bei der Siegerehrung mit Medaillen belohnt, mussten dann aber zügig zum Bahnhof, um unseren Zug zu erwischen. Die Rückfahrt konnten noch mal alle im Mannschaftsverbund geniessen und wir lachten so viel, dass die Fahrt fast schon zu kurz war! Am späten Abend fuhren wir in Hamburg ein und konnten uns gesund und glücklich voneinander verabschieden.

 

Danke an alle, dass auch diese Turnierfahrt so gut geklappt hat. Wir Trainer sind sehr stolz auf unser Team und den außergewöhnlichen Teamgeist in unserer Truppe. Das ist nicht selbstverständlich und jeder unserer Athleten trägt seinen Teil dazu bei. Danke dafür. Außerdem möchten wir uns bei unseren Unified-Partnern und Betreuern bedanken, die in Karlsruhe einen super Job gemacht haben! Nicht nur unsere Sportler, auch wir Betreuer waren ein harmonisches und tolles Team. Danke an Euch!

 

Auch wenn wir sportlich auf dem Turnier nicht oben mitspielen, Max und ich sind mit Sicherheit die stolzesten Trainer in Karlsruhe gewesen und dass einfach nur weil: "Was sind wir - ein TEAM!" und das ist einfach nur schön...

 

Martin

So

21

Apr

2013

Bericht zum Saisonfinale

Am Samstag fand in der Volksbankarena bei unserem Kooperationspartner HSV Handball das Saisonfinale zwischen dem AMTV Hamburg und dem SV Eidelstedt statt.

Der AMTV konnte sich in einem kampfreichen und leidenschaftlichen Spiel mit 17:13 durchsetzen und damit die Saison für sich entscheiden.

 

Unsere Athleten traten bei ihrer letzten Partie in der Saison 2012/2013 vor einer vollen Halle im Anschluss des Finale zur E-Jugend-Meisterschaft gegeneinander an. Traditionell startete das Spiel mit einem gemeinschaftlichen „Was sind wir - ein TEAM!“ bevor unser Schiedsrichter Sven die Partie anpfiff. Das Spiel startete mit einem schnellen Treffer des SVE und der sofortigen Antwort des AMTV zum 1:1. Die Farmsener übernahmen mit ihrem zweiten Tor die Führung und konnten sich bis zur 10. Minute auf drei Tore absetzen. Bis zur Halbzeit war die Partie nun bei hohem Tempo und großer Einsatzkraft ausgeglichen. Die Teams gingen mit einem 10:6 für den AMTV in die Pause.

 

Die Spieler des SVE kamen besser aus der Pause und konnten den Rückstand aus der ersten Halbzeit bis zur 24. Minute fast aufholen. Mit einem Lauf von 5 Toren konnten sie den 10:11 Anschlusstreffer verbuchen. Das Spiel war noch lange nicht entschieden! In einem leidenschaftlichen Kampf hielten die SVE´ler den Abstand zum ATMV gering. Doch gut zehn Minuten vor Abpfiff ging den Eidelstedtern die Luft aus und der AMTV konnte sich entscheidend auf 14:11 absetzen. Das Spiel endete mit einem 17:13 für den AMTV.

 

Für den Abschluss des Spieles mit einem großen Kreis und den gegenseitigen Gratulationen zur gelungenen Leistungen war dieses Ergebnis jedoch egal. Als „Hamburger Jung“ verließen alle Spieler für diese Saison den „heiligen Handballboden“.

 

Als beste Schützen konnten sich für den AMTV Florian (5 Tore) und Jan-Philip (4 Tore) eintragen. Zudem erzielten für den AMTV Tanja und Thomas bei ihrem ersten Spiel jeweils ein Tor. Beim SVE ließen Nico (4 Tore) sowie die Brüder Schönwälder (gemeinsam 4 Tore) den Ball am häufigsten im Netz zappeln.

 

Wir sind sehr stolz auf unsere Sportler und möchten uns ausdrücklich bei unseren Unified-Partnern Aleks, Lisa, Tanja, Guido, Michi und Stephan für ihren sportlichen und mannschaftlichen Einsatz bedanken! Ohne Euch wäre unser Team nicht das, was es heute ist! Danke!

 

Eure Trainer von Freiwurf Hamburg!

Mo

15

Apr

2013

Erfolgreicher Auftakt beim FC St. Pauli

Letzten Sonnabend startete der FC St. Pauli mit einem Handball-Schnuppertag bei Freiwurf Hamburg durch.

In der Halle der Carsten-Rehder Schule kamen über 20 Spielerinnen und Spieler zusammen, die sich in einem Schnuppertraining über das Angebot von Freiwurf Hamburg informieren wollten. 

 

Begleitet wurde das Schnuppertraining vom Team des SV Eidelstedt, das gemeinsam mit Steffi und Martin angereist war, um die Trainer des FC St. Pauli beim ersten Training zu unterstützen.

 

Angeleitet wurde die Übungsstunde durch Meli, Anna und Annika, die alle Sportler zunächst über ein Tick-Spiel aufwärmten. Anschließend kamen viele Handbälle beim Prellen, Abspielen und Torwerfen zum Einsatz. Zum Abschluß wurde noch ein kleines Turnier zwischen drei Mannschaften ausgetragen.

 

Alle Trainer und Sportler waren sich einig, dass dies ein gelungener Auftakt beim FC St. Pauli war und die Freiwurf Hamburg Gemeinde damit weiter wächst. Ab nun findet jede Woche in der Halle der Carsten-Rehder Schule das Training des FC St. Pauli statt.

 

Wir freuen uns auf das neue Team und heißen die neuen Trainer und Spieler herzlich willkommen!

Mo

08

Apr

2013

Schnuppertag beim FC St. Pauli

Am 13. April findet der dritte Handball-Schnuppertag von Freiwurf Hamburg beim FC St. Pauli in der Sporthalle der Carsten-Rehder Schule (in unmittelbarer Nähe des Fischmarkts, Eingang Breite Straße) statt.

Dazu möchten wir handball- und sportinteressierte Teilnehmer einladen, unverbindlich den Handballsport mit uns auszuprobieren. 

 

Gemeinsam werden wir an diesem Tag von 10h-12h ein erstes Ballgefühl entwickeln, Abspielen, Prellen und Werfen üben und die ersten Grundregeln von Handball kennen lernen.

 

Wie bereits erwähnt, ist bei uns jeder in der Halle herzlich Willkommen!

 

Bei Fragen zu unserer Initiative oder unserem Schnuppertag steht Martin Wild unter 0176-211 39 455 gerne zur Verfügung.

Mo

25

Mär

2013

Bericht zu unseren vierten Partie

Am Sonntag fand unser viertes Saisonspiel in der Halle des AMTV in der Scharbeutzer Straße statt.

Nachdem der AMTV die ersten beiden Partien für sich entscheiden konnte und der SVE das letzte Spiel knapp gewonnen hatte, waren alle Spieler hochmotiviert. Schließlich ist die Saison noch komplett offen.

 

Zu Beginn fanden die Spielerinnen und Spieler vom SV Eidelstedt sehr viel besser ins Spiel. In zahlreichen eins gegen eins Situationen konnten sich die SVE´ler gegen die Abwehr des AMTV durchsetzen und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Erst in der 8. Minute gelang dem AMTV das erste Tor, doch diesem folgte erneut ein Lauf der Eidelstedter, die nun auf 7:1 davonziehen konnten.

Als Konsequenz stellten die Trainer des AMTV auf eine offene Deckung um, die sogleich dem gegnerischen Angriff große Schwierigkeiten bereitete. Das Spiel wurde nun zu einem schnellen von Gegenstößen geprägten Kampf, bei dem der AMTV den Rückstand nach und nach auf 6:8 verkürzen konnte. Mit diesem Spielstand gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause.

 

Nach der Halbzeit blieb die Abwehr des AMTV bei ihrer offenen Deckung und setzte weiterhin auf schnelle Kontertore. Die Spieler des SVE kamen mit dieser offensiven Spielvariante überhaupt nicht zurecht und benötigten lange Zeit, um sich in der zweiten Halbzeit zu fangen. Zwischenzeitlich wechselte die Führung nach dem 9:9 und der AMTV lag phasenweise mit drei Toren in Führung (15:12). In der Schlussphase erhöhten nun auch die Eidelstedter ihr Angriffspiel und setzten mehrere Kontertore. Das Spiel war vier Minuten vor Schluss beim Spielstand von 15:15 völlig offen.

 

Beide Teams verloren zunehmend die Ruhe und die Nerven lagen in den abschließenden Angriffen völlig blank. Am Ende hatte die Mannschaft vom SV Eidelstedt das kleine Quäntchen Glück mehr, das letztendlich zum 17:16 Erfolg zugunsten des SVE notwendig war.

 

Bei AMTV hatten zwei Spieler ihr Debüt: Marcus und Stephan, wobei sich Stephan direkt in die Torschützenliste eintragen konnte. Weiter so!

Beste Schützen der Partie waren Marvin (6 Tore) und Florian (4 Tore) für den AMTV sowie Michi (6 Tore) und Nico (4 Tore) für den SVE.

 

Damit ist die Punkte-Bilanz zwischen beiden Mannschaften ausgeglichen: Beide Teams haben zwei Spiele gewonnen.

 

Mit Hochspannung erwarten wir daher unser Saisonfinale am 20. April in der Volksbank-Arena.

 

Bis dahin

Euer Trainerteam

 

Fr

15

Mär

2013

Partie in der o2-World

Am Mittwoch trafen zum dritten Mal in diesem Jahr die Mannschaften vom AMTV Hamburg und dem SV Eidelstedt im Rahmen der Freiwurf Hamburg Saison aufeinander. Dieses Mal fand das Spiel vor einer ganz besonderen Kulisse statt:

Wir spielten im Vorfeld der Bundesliga-Partie HSV Hamburg gegen VfL Gummersbach in der o2 World.

 

Für uns alle war das natürlich ganz aufregend - durch den Sportlereingang in die Arena zu gehen, die Kabine direkt gegenüber der Handballprofis vom HSV Handball zu beziehen und uns in einer so großen Halle warmzumachen.  Nachdem sich alle Sportler an die Atmosphäre in der o2-World gewöhnt hatten, pfiff unserer Schiedsrichter Sven pünktlich um 18.30 Uhr unsere dritte Partie in der Saison an.

 

Die Anfangsphase der Partie war geprägt von hoher Nervosität und zahlreichen Fehlpässen. Erst Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein sehr spannendes Handballspiel, bei dem die Torchancen gleich verteilt waren und vor allem die Torhüter mit einigen Glanzparaden für Jubel bei den gut 800 Zuschauern sorgten. Nach fünfzehn Minuten pfiff Sven beim Stand von 2:2 zur Halbzeit.

 

Während der Halbzeit hatte Martin die Gelegenheit in einem Interview mit dem Hallensprecher auf unsere Initiative Aufmerksam zu machen und die Zuschauer für unsere Sache zu begeistern.

 

Die Partie entwickelte nach dem Seitenwechsel ein schnelleres Tempo und auch die Torchancen wurden nun besser genutzt. Keine der beiden Teams konnten sich entscheidend absetzen, auch wenn der SV Eidelstedt zwischenzeitlich mit zwei Toren in Führung ging. Der AMTV konnte diesen Vorsprung durch seine Konterstärke wieder aufholen. Das Spiel endete mit einer dramatischen Schlussminute: Knapp 60 Sekunden vor Abpfiff versenkte Fabian für den SV Eidelstedt den Ball im Tor. Der AMTV hatte in der letzten Minute noch zwei Torchancen, konnte diese allerdings nicht nutzen.

 

Somit gewinnt der SV Eidelstedt in der Freiwurf Hamburg Saison sein erstes Spiel mit 7:6. Bester Torschütze war auf Seiten des AMTV Jan-Philip mit drei Einschüssen, für den  SV Eidelstedt  war Niklas zweimal erfolgreich. Auch Lennart konnte sich zum ersten Mal in der Saison in die Torschützenliste beim SV Eidelstedt eintragen. 

 

Für unseren Schiedsrichter Sven war die Spielleitung in dieser Atmosphäre natürlich auch etwas ganz besonders. Dass er trotz dieser Ausnahmesituation eine gute Leistung gezeigt hat, bestätigte ihm auch das Bundesliga-Schiedsrichtergespann Thöne/Zupanovic, das die anschließende Partie HSV Handball gegen VfL Gummersbach leitete. Beide erkannten während des Vorspiels Sven aus den Artikeln im Handballmagazin und der Handballwoche wieder und wollten unbedingt unseren Schiedsrichter persönlich kennen lernen.  So hatte Sven die Gelegenheit, mit Profis seiner Zunft zu fachsimpeln und ein schönes Erinnerungsfoto zu schießen! 

 

Nach dem Spiel zeigten wir den Zuschauern der o2-World, dass wir nach dem Spiel wieder „EIN TEAM“ sind und wir verließen mit Fangesängen glücklich den heiligen Bundesligaboden.

 

Vielen Dank an den HSV Handball für die Unterstützung und die Möglichkeit unsere handballerischen Fähigkeiten vor großer Kulisse unter Beweis zu stellen. Unsere Sportler sind sehr glücklich und sehr stolz, dass sie für ihre Leistungen vom HSV Handball Anerkennung und Unterstützung erhalten.

 

Wir freuen uns bereits auf die nächsten Freiwurf Hamburg Partie am 24. März in der Scharbeutzer Straße in Farmsen!

 

Das Freiwurf Hamburg Team

Di

12

Mär

2013

Freiwurf Hamburg Cup feiert erfolgreiches Debüt

„Moin, Moin in Hamburg!“ Mit diesem Ausruf begrüßte Martin Wild, Handballkoordinator der Special Olympics Hamburg und Initiator von Freiwurf Hamburg, knapp 100 Handballer zum 1. Freiwurf Hamburg Cup, der in Hamburg Blankenese am 9. und 10. März ausgetragen wurde.

Den Teams war die typische Anspannung vor dem Start eines Handballturniers anzusehen - man feuert sich gegenseitig an, jeder hat sein eigenes Ritual vor dem Anpfiff des ersten Spiels. Und doch war da etwas Besonderes, dass den Freiwurf Hamburg Cup von anderen Handballturnieren in Hamburg unterscheidet: An diesem Wochenende standen Handballer mit Handicap auf dem Feld und kämpften um die Pokale.

 

Sieben Mannschaften aus Baden, Hamburg, Schleswig-Holstein, Thüringen und Dänemark bildeten mit rund 100 besonderen Handballern das internationale Teilnehmerfeld des Turniers, das Freiwurf Hamburg in Kooperation mit Special Olmypics Hamburg und dem HSV Handball durchführte. Gespielt wurde in zwei Gruppen, das Turnier in zwei Phasen aufgeteilt: Während am Samstag in den Teams im sogenannten „traditional“-Modus ausschließlich Sportler mit Handicap zum Einsatz kamen, wurden am Sonntag die Mannschaften mit Handballern aus Hamburger C-Jugendmannschaften erweitert - die sogenannte Unified-Phase stand auf dem Programm, bei dem Sportler mit und ohne Handicap gemeinsam eine Mannschaft bilden und Inklusion durch gemeinsamen Sport gelebt wird.

 

Doch zunächst starteten die Teams samstags mit spannenden Spielen 

in die Gruppenphase. Alle Spieler gaben ihr Bestes und versuchten den Ball in das gegnerische Tor zu werfen. Insgesamt neun Partien standen an diesem ersten Tag an und so war für die Teams und die Zuschauer in der Halle viel geboten. Doch nach dem Abpfiff  der letzten Partie des Tages war der Turniertag noch lange nicht beendet: Zunächst zauberte die Deutsche Schwimmjugend den Sportlern ein leckeres Abendessen, bei dem alle nach dem anstrengenden Spieltag gerne zugriffen. Doch die zugenommenen Kalorien wurden sogleich in der Disko wieder abgebaut, bei der die Live-Band „One Deal A Day“ den Spielern nochmals richtig einheizte. Erst nach zwei Zugaben wurden die Musiker von der Bühne gelassen und in der Halle kehrte langsam die Nachtruhe ein. Auch die Übernachtung in der Halle, auf Iso-Matte und im Schlafsack, war für viele der Handballer ein großes Abenteuer!

 

Am nächsten Morgen wurde nach gemeinsamen Frühstück das Teilnehmerfeld um die Unified-Partner vom SV Blankense sowie dem HSV Handball erweitert und die Teams traten erneut in ihren Gruppen gegeneinander an. Durch den geänderten Spielmodus ergaben sich einige überraschende Spielergebnisse und die Platzierungen in den Gruppen waren wieder komplett offen.

 

Leider machte es die schlechte Wetterlage im Norden der Mannschaft Fireballs Munkbrarup (Flensburg) und dem Team des NNFH Lemvig (Dänemark) unmöglich, bis zur Ausspielung der Endspiele in Hamburg zu bleiben und so wurden die beiden Teams mit großem Applaus vorzeitig geehrt und verabschiedet.

 

Im Spiel um Platz fünf stand die Mannschaft Freiwurf Hamburg AMTV einem AllStar Team der Turnierorganisatoren gegenüber und siegte mit einem in der Schlussminute erzieltem Tor knapp aber verdient.

 

Im kleinen Finale setzten sich die Durlach Turnados souverän gegen das zweite Team der Gastgeber, dem Freiwurf Hamburg SVE, durch und konnten den 3. Platz mit nach Süddeutschland nehmen.

 

Im Finale gewann schließlich der Bodelschwingh-Hof Mechterstädt in einer heiß umkämpften Partie gegen die Raboisenschule Elmshorn. Doch auch die Zweitplatzierten waren überglücklich, war dies doch ihre erste Turnier-Teilnahme!

 

Die Ehrung der Mannschaften wurde durch den Vorstand der Special Olympics Hamburg, Kerstin Lehmann sowie den Profi-Handballer des HSV Handball, Matthias „Matti“ Flohr durchgeführt. Der Bundesligaspieler lobte die Motivation und die Leistungen der Handballer und betonte: „Macht weiter so!“

 

Dieses Weiter-So will auch die Turnierorganisation von Freiwurf Hamburg aufnehmen und freut sich schon, wenn es zum nächsten Freiwurf Hamburg Cup wieder lautet: „Moin Moin in Hamburg!“

 

Freiwurf Hamburg bedankt sich bei allen Helfern und bei seinen Kooperationspartnern, vor allem den Special Olympics Hamburg, dem HSV Handball, dem SV Blankenese und der Deutschen Schwimmjugend. Des Weiteren bedankt sich Freiwurf Hamburg im Namen aller Turnierteilnehmer bei den Unternehmen Döllinghareico, REWE Nord, Hella und Hamburg Wasser für die großzügige Unterstützung bei der Verpflegung der Sportler. 

Di

26

Feb

2013

Bericht zur zweiten Partie

Am Sonntag fand unser zweites Saisonspiel nach der Prämiere im Januar statt. Zwischen der Kreisliga Damen und der Landesliga Damen durften wir am 24.02. in der Halle Wegenkamp gegeneinander antreten.

Das Spiel war zunächst geprägt von einer hohen Nervösität auf Seiten des SV Eidelstedt. Der AMTV konnte sein schnelles Konterspiel für eine frühe Führung von 4:1 nutzen und diese Führung im Laufe der ersten Halbzeit sogar bis auf 7:1 ausbauen. Erst langsam kamen die Spieler des SVE in die Gänge, deren Spiel bis dahin vor allem von einer hohen Anzahl von Fehlwürfen geprägt war. In der Halbzeit lag der AMTV mit 7:3 vorne.

 

Nach der Kabinenansprache schienen die Spieler des SVE wie ausgewechselt: Durch schnelles Rückzugsverhalten, eine geschlossene Abwehr, Mut zum Torwurf und eine solide Tormannleistung kamen sie über 6:8, 8:11 und 10:11 bis auf ein Tor an den AMTV ran. Doch reichten die Kräfte für einen Ausgleich nicht mehr und so konnte der AMTV verdient den zweiten Sieg mit 12:10 für sich verbuchen!

Beste Torschützen waren Patrick (AMTV) und Nico (SVE) mit jeweils drei Toren.

 

Zum Abschluss der Partie das gewohnte und schöne Bild: In einem großen Spielerkreis und mit dem gemeinsamen Schlachtruf „Was sind wir - EIN TEAM“, Sprechgesängen und der obligatorischen Laola-Welle feierten die Sportler gemeinsam ihre großartige Leistung!

 

Wir Trainer freuten uns zudem darüber, dass wir mit unserer sportlichen Leistung einige Sportlerinnen der Partie vor und nach unserem Spiel auf Freiwurf Hamburg aufmerksam machen konnten.

 

Das nächste Saisonspiel findet am 24. März in Farmsen statt.

 

Euer Freiwurf Hamburg Team

Di

19

Feb

2013

1. Freiwurf Hamburg Cup

Pünktlich zum 3jährigen Bestehen von Freiwurf Hamburg findet am 9. und 10. März 2013 der 1. Freiwurf Hamburg Cup statt. Freiwurf Hamburg ist eine Initiative Hamburger Sportfreunde, die Menschen mit Handicap den Zugang zum Handball ermöglichen.

Im Rahmen von Unified Sports® bietet Freiwurf Hamburg wöchentlich ein Handballtraining für Menschen mit und ohne geistige Behinderung an.

 

Der Freiwurf Hamburg Cup wird in Kooperation mit den Special Olympics Hamburg sowie den Handballabteilungen des AMTV Hamburg, SV Eidelstedt, SV Blankenese und HSV Handball durchgeführt. Am Turnier nehmen sieben Teams mit insgesamt rund 100 Athleten aus Nord- und Süddeutschland sowie Dänemark teil.

 

Anpfiff zum Turnier wird in Blankenese in der Sporthalle der Marion Donhöff Schule in der Straße Willhöden am 9. März um 13.30 Uhr sein. Der sportliche Teil des 1. Spieltages endet gegen 17.00 Uhr. Nach dem gemeinsamen Abendessen wird in der Halle mit Live-Musik der Band „One Deal A Day“ eingeheizt.

 

Am Sonntag startet der Spielbetrieb um 10.00 Uhr mit einer Unified-Phase, in der C-Jugendhandballer aus Hamburg das Teilnehmerfeld erweitern. Siegerehrung und Abschluss des Turniers wird gegen 15.00 Uhr sein!

 

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Die Athleten freuen sich, wenn zahlreiche Zuschauer sie beim Torewerfen und der Jagd um den Freiwurf Hamburg Cup anfeuern kommen.

 

Mo

04

Feb

2013

Sven im Einsatz

Sven wurde kürzlich bei seinem Einsatz als Schiedsrichter von einem Kamerateam begleitet - der Clip steht nun in youtube zur Verfügung. Viel Spaß beim angucken! 

Mo

28

Jan

2013

Bericht zur ersten Partie 2013

Am Samstag fand in Hamburg eine Prämiere der besonderen Art statt: Zum ersten Mal in der Geschichte des Hamburger Handballverbandes wurde eine Unified-Partie innerhalb des Regelspielbetriebes ausgetragen.

Beim Unified Handball stehen Handballer mit und ohne Handicap gemeinsam auf dem Feld und gehen in Teamarbeit auf Torjagd.

 

Im Rahmen des Heimspieltages des AMTV Hamburg standen sich Mannschaften der Initiative Freiwurf Hamburg gegenüber: Es spielte der AMTV Hamburg gegen den SV Eidelstedt. Rund 100 Zuschauer waren in die Halle Scharbeutzer Straße gekommen, um die Handballer mit und ohne Handicap anzufeuern. In der 40 minütigen Partie war alles geboten, was ein gutes Handballspiel hergibt: Leidenschaft, Kampf, Emotionen und sportliche Höchstleistungen!

 

Nach einem Start mit vielen technischen Fehlern fingen sich beide Teams nach wenigen Minuten. Vor allem die Rückraumspieler beider Teams konnten mit erfolgreichen Abschlüssen ihrer Mannschaft die Anfangsnervösität nehmen.

 

In der ersten Halbzeit konnte sich kein Team absetzen und die Partie gestaltete ausgeglichen. Vor allem Torhüter Julian vom SV Eidelstedt ragte im ersten Durchlauf heraus: Mit mehreren Glanzparaden hielt er sein Team im Spiel. Zur  Halbzeit war der Ausgang der Partie beim Spielstand von 5:5 komplett offen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte die Abwehr des AMTV auf eine offene 4:2 Deckung um, der die Angreifer des SVE nicht gewachsen waren. Den Spielern des AMTV, allen voran Marvin, gelang es immer wieder Bälle abzufangen und zu schnellen Torabschlüssen zu kommen. In dieser Phase zeigte der AMTV schöne Spielkombinationen in der zweiten Welle. Zwischenzeitlich lag der AMTV mit vier Toren vorn. Auf der anderen Seite konnte das Team des SV Eidelstedt die offene Deckung nutzen, um seinen Kreisspieler und die Außenspieler in Szene zu setzen. Die Tore von Lisa und Anton verkürzten den Toreabstand. Gleichwohl hatte der SVE nicht mehr die Kraft, den kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit entstandenen Rückstand aufzuholen und so endete die Partie mit 14:11 für den AMTV. In die Torschützenliste konnten sich in beiden Teams jeweils fünf Spieler eintragen. Beste Torschützen waren für den AMTV Florian (5) und für den SVE Nico (4).

 

Die Trainer zeigten sich nach der Partie zufrieden mit den Leistungen ihrer Teams und freuten sich über den geglückten Auftakt in dieser neue „Liga“.

 

Zum Abschluss der Prämiere zeigten die Handballer von Freiwurf Hamburg den Zuschauern noch, für was sie besonders bekannt sind: Mit einem gemeinsamen Spielerkreis am Mittelpunkt, dem gemeinsamen Schlachtruf „Was sind wir - EIN TEAM“, Sprechgesängen und der obligatorischen Laola-Welle verließen die Spieler überglücklich das Feld.

 

Wir freuen uns alle schon auf das zweite Match am 24. Februar 2013 in der Halle am Wegenkamp.

 

Euer Freiwurf Hamburg Team

Mo

14

Jan

2013

Unser erstes Spiel 2013

Am 26. Januar ist es soweit: Zum ersten mal greifen wir mit unseren Mannschaften in den Regelspielbetrieb des Hamburger Handballverbandes ein!

Wir werden am Samstag beim Heimspieltag des AMTV Hamburg ein Demonstrationsspiel durchführen.

Das Spiel beginnt um 17.00h in der Halle in der Scharbeutzer Straße (Heimhalle des AMTV).

 

Wir treffen uns um 16.00 Uhr in der Halle. Wer nicht direkt kommt, kann sich mit uns um 15.00 Uhr in Altona am Busbahnhof treffen, wir fahren von dort gemeinsam nach Farmsen. Unser Spiel ist gegen 18.15 Uhr zu Ende, wir werden die Halle dort gegen 18.30 Uhr verlassen. Bitte gebt Tanja, Steffi, Max oder Martin Bescheid ob Ihr direkt in die Halle oder nach Altona kommt!

Mi

19

Dez

2012

Unser Weihnachtsturnier 2012

Letzten Samstag fand zum zweiten Mal unser offenes Weihnachtsturnier statt. Wir hatten zu diesem sportlichen Jahresabschluss nicht nur unsere Athleten, sondern auch Freunde, Eltern, Geschwister und Betreuer eingeladen.

Rund 60 Personen fanden sich gegen 10 Uhr in Trainingshalle des AMTV in Farmsen ein und wir konnten pünktlich unser offenes Turnier starten. Insgesamt sechs Mannschaften zeigten auf dem Handballfeld Traumtore, Glanzparaden und Traumpässe. Unsere Athleten konnten während der Spiele nicht nur ihr ganzes Können demonstrieren, sondern ihren mitspielenden Freunden, Eltern, Geschwister und Betreuer handballerisch noch Einiges beibringen.

 

In den Spielpausen hatten alle die Möglichkeit, sich bei Kaffee, Tee und anderen Getränken sowie am hervorragenden Kuchenbuffet zu unterhalten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Kuchen-, Keks- und Nudelsalatspender!

 

Im Anschluss an das letzte Turnierspiel gab „One Deal a Day“ einen Unplugged-Gig. Die Musik hat uns allen sehr gut gefallen und wurde von diversen Tanzeinlagen sowie einer Polonaise begleitet. Danke an One Deal a Day - you rock!

 

Abschluss des Tages bildete die Bescherung: Wie auch schon im letzten Jahr haben wir von der Weihnachtsaktion des Hamburger Wegs Geschenke für unsere Athleten erhalten. Unser Weihnachtsmann Benjamin half uns sodann, die Geschenke an die Mannschaftskameraden zu verteilen. Auch wir Trainer haben Geschenke erhalten - dafür nochmals vielen Dank!

 

Das war nicht nur ein super Weihnachtsturnier, sondern ein tolles Handballjahr 2012 - Vielen Dank an alle Sportler sowie an alle Helfer und Förderer, die dazu beigetragen haben. Wir Trainer freuen uns auf das kommende Jahr mit Euch! Wir wünschen Euch bis zum Trainingsstart besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Steffi, Tanja, Max und Martin

Di

25

Sep

2012

Make-A-Difference-Day

Letzten Sonnabend ließen wir das Training ausfallen, um am Make A Difference Day der Wirtschaftsjunioren Hamburg teilzunehmen. Am Make A Difference Day erhalten Gruppen wie wir die Möglichkeit, neue Perspektiven von Hamburg kennenzulernen.

So erhielten unsere Recken vom AMTV eine Einführung in die Kunst des Samba-Trommelns. Mit unterschiedlichen Trommeln und Rhythmusinstrumenten wurde eine Combo aufgestellt und verschiedene Stücke eingeübt. Währenddessen konnten die Sportler vom SV Eidelstedt verschiedene Fun-Sportarten ausprobieren. Auf dem Programm standen zum Beispiel Ultimate Frisbee, Longboard und American Football.

 

Zum Abschluss trafen sich alle Teilnehmer des Make A Difference Day 2012 in der MagnusHall in Hammerbrook. Rund 200 Teilnehmer ließen bei einem leckern Buffet, Süßigkeiten und einem Glücksrad den Tag nochmal Revue passieren. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Vorführung unserer AMTV-Samba Combo vor der komplett gefüllten Halle!

 

Wir möchten den Wirtschaftsjunioren für die Organisation und Durchführung des MADD2012 danken und wir freuen uns bereits auf den nächsten Make A Difference Day.

mehr lesen

Mi

05

Sep

2012

1. Unified-Sportfest in Hamburg

Nach dem Besuch der Nationalen Sommerspiele in München im Frühjahr dieses Jahres war es die zweite große Herausforderung unserer Handballer mit Handikap.

Dieses Treffen war nicht nur eine sportliche Herausforderung sondern ein weiterer Schritt zur Integration in den normalen Sportalltag und eine Chance der Öffentlichkeit zu zeigen wie groß der Fortschritt beim Handballspielen ist. Der Gedanke dieses Sportfest war einmal mehr das gemeinsame Sporttreiben von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung.

 

Unsere Hamburger Handballgruppen vom AMTV und vom SVE waren die beiden Gruppen, die die Grundlage für die Durchführung eines Handballwettbewerbes beim diesem Unified Sportfest im Uni Sportpark bildeten. Nach wie vor sind wir die beiden einzigen Gruppen in Norddeutschland die den Menschen mit Handikap das Handballspielen ermöglichen.

 

Als Sportpartner stellten sich die Mädchen der Hamburger Auswahl (Jg. 99) mit drei AMTV Spielerinnen und Jungen aus der 2. mC des AMTV zurVerfügung. Ich glaube, auch für diese Handballer/Innen wird dieser Tag positiv in Erinnerung bleiben.

 

Fünf Mannschaften beteiligten sich in Spielen von 2 x 7,5 Min an diesem Turnier. Jedes Tor eines Athleten (Spieler mit Handikap) zählte drei Punkte und jedes Tor eines Partners (Spieler ohne Handikap) einen Punkt. Am Ende gewann die Mannschaft bei der die meisten Athleten Tore warfen. Im Tor stand bei allen Mannschaften immer ein Athlet. Sonst galten für alle Spieler die selben Handballregeln. Für die Einhaltung der Regeln sorgten unsere drei AMTV Schiedsrichter (Jan Breitenstein – Ole Klann – und der einzige deutsche Handball Schiedsrichter mit Handkap -  Sven Schmalfeld) danke dafür.

 

Es war ein gelungenes Sportfest, das um 19:30 Uhr mit der gemeinsamen Abschlußveranstaltung zu Ende ging. 

Ich wünsche mir für weitere Unified Veranstaltungen die Teilnahme von noch mehr Sportlern aus unseren Vereinen.

 

Allen Betreuern und Sponsoren der Aktiven danke ich ganz herzlich, ohne sie können wir keine Veranstaltungen besuchen.

 

An dieser Stelle gelten unsere ganz besonderen Wünsche Martin und Susanne Wild, die zu dieser Zeit ihre Hochzeitsreise in den Bergen verbringen.

 

Max

 

So

12

Aug

2012

Training fällt aus - wir feiern!

Am Samstag, 18.08.2012 fällt in beiden Hallen das Training aus. Wir gehen gemeinsam auf die Hochzeitsfeier von Martin und Susanne. Wir treffen uns am Samstag in Altona am Busbahnhof um 14.00 Uhr.

 

Beim SV Eidelstedt findet das Training ab dem 25. August in der Halle der Julius-Leber Schule statt. Die Halle befindet sich in der Halstenbeker Straße 4 in Schnelsen. Wenn ihr Fragen zur Anfahrt habt, meldet Euch bitte bei Steffi!

Hier findet ihr alle News und unsere Newsletter und könnt etwas in unserem Nachrichten-Archiv schmökern.

Gefördert durch

Freiwurf Hamburg Platin Fördermitglied
Freiwurf Hamburg Platin Fördermitglied
Förderung Trainingslager 2016
Förderung Trainingslager 2016

Ausgezeichnet durch

Wegbereiter der Inklusion im Bereich Sport
Wegbereiter der Inklusion im Bereich Sport
Sonderpreis der Bundeskanzlerin 2014
Sonderpreis der Bundeskanzlerin 2014
Bild: Gewinner Freiwurf Hamburg Werner-Otto Preis 2014
Gewinner Werner-Otto Preis 2014
Bild: Sterne des Sports 2011 Freiwurf Hamburg
Stern in Silber 2011

Kooperationen

Kooperationspartner Freiwurf Hamburg
Handball Sport Verein Hamburg
DHB Kooperation Freiwurf Hamburg
Deutscher Handballbund
Freiwurf Hamburg-Liga Hamburger Handball-Verband
Hamburger Handball-Verband

Social Media


Unsere News im Abo

Zur Coaching Cloud