Willkommen in der Freiwurf Hamburg-Liga 2015/2016

Ergebnisse, Tabelle und Spielplan

Nr Datum Zeit Heim Gast Tore Punkte    
001 12.09.15 14:05 SV Eidelstedt Elmshorner HT 8:8 1:1
002 12.09.15 14:50 SV Eidelstedt 2 FC St. Pauli 14:9 2:0
003 04.10.15 16:20 AMTV Hamburg Elmshorner HT 2 2:3 0:2
004 04.10.15 17:05 AMTV Hamburg 2 SV Eidelstedt 11:7 2:0
005 14.11.15 17:15 FC St. Pauli AMTV Hamburg 6:9 0:2
006 14.11.15 18:00 Elmshorner HT SV Eidelstedt 2 11:9 2:0
007 13.12.15 12:15 Elmshorner HT 2 FC St. Pauli 7:7 1:1
008 13.12.15 13:00 SV Eidelstedt 2 AMTV Hamburg 2 9:9 1:1
009 10.01.16 14:35 AMTV Hamburg Elmshorner HT 11:12 0:2
010 10.01.16 15:35 SV Eidelstedt SV Eidelstedt 2 10:9 2:0

  Nr Mannschaft Spiele + ± - Tore D Punkte  
1 Elmshorner HT 3/6 2 1 0 31:28 3 5:1  
2 AMTV Hamburg 2 2/6 1 1 0 20:16 4 3:1  
3 Elmshorner HT 2 2/6 1 1 0 10:9 1 3:1  
4 SV Eidelstedt 3/6 1 1 1 25:28 -3 3:3  
5 SV Eidelstedt 2 4/6 1 1 2 41:39 2 3:5  
6 AMTV Hamburg 3/6 1 0 2 22:21 1 2:4  
7 FC St. Pauli 3/6 0 1 2 22:30 -8 1:5  

Nr   Datum Zeit Heim Gast Gespann
011   14.02.16 13:35 FC St. Pauli Elmshorner HT noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
012   14.02.16 14:15 Elmshorner HT 2 SV Eidelstedt 2 noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
013   21.02.16 14:35 AMTV Hamburg SV Eidelstedt noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
014   21.02.16 15:35 AMTV Hamburg 2 FC St. Pauli noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
015   19.03.16 15:35 Elmshorner HT Elmshorner HT 2 noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
016   10.04.16 12:00 AMTV Hamburg AMTV Hamburg 2 noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
017   17.04.16 13:20 SV Eidelstedt 2 AMTV Hamburg noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
018   17.04.16 14:10 Elmshorner HT 2 AMTV Hamburg 2 noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
019   17.04.16 14:55 FC St. Pauli SV Eidelstedt noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
020   17.04.16 16:30 Elmshorner HT AMTV Hamburg 2 noch nicht angesetzt !!!
  Karte  
021   17.04.16 17:10 SV Eidelstedt Elmshorner HT 2 noch nicht angesetzt !!!
  Karte  

Quelle: SIS Handball

Weitere Informationen findest du auf der Homepage Handball4All.

Berichte

So

24

Apr

2016

Finaler Spieltag der Saison 2015/2016

Am finalen Spieltag, dem 17.4.2016 war die Volksbank Arena Hamburg gut besucht und alle Spieler und Trainer sind hoch motiviert angetreten.

 

Bereits die ersten Spiele sind spannend und zeigen erneut, welche hervorragende Entwicklung die Mannschaften durch die Bank in den letzten Monaten gemacht haben.

 

Ausgefeilte Anspiele an den Kreis, Tempogegenstöße und wurfstarke Rückraumschützen gibt es mittlerweile in jeder der 7 Mannschaften, so dass die Spielergebnisse bei fast jedem Spiel sehr ausgeglichen waren. Durch leistungsstarke Torhüter fallen sowieso sehr wenige Tore und deshalb glich jedes Spiel einem guten Krimi.

Bild: Saisonfinale Handball Freiwurf Hamburg-Liga 2015/2016

Das erste Hanballspiel bestritt der SV Eidelstedt 2 gehen den AMTV Hamburg. Nach einem anfänglichen Spiel auf Augenhöhe, kristallisierte sich schnell heraus welche Mannschaft ihre Hausaufgaben gemacht hat. SVE 2 - AMTV 6:11.

Bild: Saisonfinale Handball Freiwurf Hamburg-Liga 2015/2016
mehr lesen 0 Kommentare

So

10

Apr

2016

Das Ultimative Rahlstedter Handball-Lokalderby

Bild: Hanball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlstedt

Heute fand das „Ultimative Rahlstedter Handball-Lokalderby“ zwischen dem AMTV 1 und AMTV 2 statt. Nicht nur das Lokalderby hatte dieses schöne Wetter verdient, sondern auch unser Geburtsagskind oder besser unser Geburtstagstrainer Max Rode.

 

Heute feiert unser Max seinen Geburtstag. Er lebe hoch...hoch...hoch! Wir alle wünschen ihm für die nächsten 100 Jahre viel Gesundheit und Elan. Max - bleibe so wie Du bist, es gibt keinen besseren Trainer!

Doch kommen wir zum zweiten Teil des schönen Tages. Heute haben die Handballer des AMTVer 1 den AMTV 2 zu Gast. Der komplette Spieltag war geprägt von Spannung. Die beiden Mannschaften kennen sich aus dem FF – und doch – es blieb eine gewisse Ungewissheit. „Kenne ich wirklich alle Finten meines Trainingspartners? Oder gibt es einen Trick, denn ich noch nicht kenne?“

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga beim AMTV Hamburg in Rahlstedt

Die Partie begann mit einer schwachen Abwehrleistung der AMTV 2er, sodass die Mannschaft der AMTV 1er schon in der ersten Minute durch ein schnelles Tor über links in Führung gingen. Nach der schnellen Führung wurde auch die „Zweite“ wach und konnte in der 2. Minute ausgleichen und sogar blitzschnell in der selben Minute mit 1:2 in Führung gehen.

 

Doch nach dieser schnellen Führung verließ die „Zweite“ die Konzentration in der Deckungsarbeit und leistete sich hinzu einige Abspielfehler im Angriff. Dies nutzten der AMTV 1 gnadenlos aus und kamen so in der 3 Spielminute zum verdienten Ausgleich. Diese bis dato gut organisierte Mannschaft der 1ten konnte sogar in der 5 Spielminute mit 3:2 in Führung gehen.

 

Nach diesen Toren war es das Spiel der Torhüter Volker und Paty - die so manchen sicheren Treffer verhinderten und ihre Mannschaft im Spiel hielten.

 

Der Ausgang war durch die guten Leistungen der Torwarte bis zur Halbzeit spannend gehalten und endete mit 3:6.

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga beim AMTV Hamburg in Rahlstedt

 

Nach dem Seitenwechsel gingen beide Mannschaften sofort wieder auf Torjagd.

 

Anders als in der ersten Halbzeit konnte diesmal der AMTV 2 ein schnelles Tor bejubeln und die Führung auf 3:7 ausbauen.

 

Durch ein Tempogegenstoß und ein Tor aus dem Rückraum konnte die 2te ihre Führung in der 20 Minute auf 3:9 ausbauen. Doch auch das Heimteam zeigte ihre Stärken. Das schnelles Spiel des AMTV 1 durch die Mitte und Tempogegenstöße waren gefährlich. Nur das Pech klebte an ihren Händen und so kamen die Gastgeber nur noch durch ein Tempogegenstoßtor in der selben Minuten zum verdienten Anschlusstreffer zum 4: 9.

Nach diesem Anschlusstreffer zeigte das 2te Team des AMTV‘s wieder ihr starkes Abwehrspiel. Mit einem starken Torhüter und einer tadellosen Abwehrarbeit konnten erneut abgefangene Bälle zu zwei Tempogegenstoßtoren und einem Rückraumtor zum Ausbau der Führung 4:12 (23 Minute) genutzt werden.

 

Obwohl die Führung der 2ten deutlich war, steckte die 1te Mannschaft nicht auf. Der AMTV 1 versuchte durch Tempogegenstöße, über die starke rechte Seite, oder vom Kreis zum Torerfolg zu kommen. In der 24 Minute wurde dann das aktive Spiel der „Ersten“ mit dem Anschlusstreffer vom Kreis zum 5:12 belohnt.

mehr lesen 4 Kommentare

Do

24

Mär

2016

Derbystimmung in der Olympiahalle Elmshorn

Letzten Samstag traten der EHT 1 gegen den EHT 2 an. Die beiden Handballteams aus Elmshorn waren auf der Jagd nach Toren und Punkten in der Freiwurf Hamburg-Liga.

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga beim EHT in Elmshorn

Bevor Handball gespielt wurde, bildeten alle Spieler einen Kreis, um unser Motto „Was sind wir – ein Team“ gemeinsam durch die Halle tönen zu lassen. Aufgrund einiger Spielerabsagen, standen beiden Teams nur noch jeweils sieben einsatzfähige Spieler, also gerade mal eine komplette Mannschaft zur Verfügung. Somit erübrigte sich für die Trainer die Frage, welche Wechselstrategien sinnvoll wären.

Trotzdem gingen alle Spieler motiviert und mit Einsatz ans Werk. Wie gewohnt überwog die Spielfreude vor der Rivalität. Die erste Halbzeit gestaltete sich recht ausgeglichen mit Würfen aus allen Lagen. Mal schön heraus gespielt - mal überraschend und manchmal auch über das Ziel hinaus. Auf beiden Seiten waren sowohl Abwehrbemühungen - die ausbaufähig sind, als auch technische Fehler - die ebenfalls abgebaut werden sollten zu erkennen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

22

Feb

2016

Spieltag 21.02.2016 in der Scharbeutzer Straße

Bild: Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlstedt

Und wieder ein neuer Spieltag des Freiwurf Hamburg, diesmal in der Halle des AMTV in der Scharbeutzer Straße. So traurig wie das nasskalte Wetter begann auch das erste Spiel, in dem der SVE 1 auf den AMTV 1 traf. Erst nach 3 Minuten erzielte der SVE das erste Tor des Spiels, beide Mannschaften machten wenig Tempo und viele Spielfehler bestimmen die erste Halbzeit. Nur zögerlich kamen die Spieler beider Mannschaften in Aktion und so stand es zur Halbzeit auch nur 5:5. Die 2. Halbzeit startete mit etwas mehr Tempo, aber immer noch wurde viel „Standhandball“ gespielt. Auch weitere Abspielfehler auf beiden Seiten ließen das ganze Match sehr dahinplätschern. Lediglich einzelne schöne Würfe aus der zweiten Reihe des SVE brachten Stimmung in die Halle. Mit 12:9 gewann am Ende der SVE 1 die Partie.

Im 2. Match fanden die Mannschaften von AMTV 2 und St.Pauli deutlich schneller ins Spiel, die Zuschauer sahen mehr Tempo und bereits in der ersten Minute ein schönes erstes Tor vom AMTV. Eine starke Deckung auf beiden Seiten und sehenswerte Torwart-Paraden machten gute Stimmung beim Publikum!

Bild: Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlstedt

Nach der Verletzung einer Spielerin von St. Pauli konnte der AMTV schnell seinen Vorsprung ausbauen, so dass es nach 10 Minuten 5:1 für den AMTV stand und dieser zur 1. Halbzeit mit 8:3 in die kurze Pause ging. Die 2. Halbzeit begann dynamisch und mit vielen guten Torchancen für St.Pauli, die leider nicht effektiv umgesetzt werden konnten. Die sehr aktive

 

AMTV -Deckung verhinderte so manches Tor. In den letzten Spielminuten fielen noch einige sehr schöne Überraschungstore durch den AMTV, so dass die Spieler aus Rahlstedt mit einem klaren Vorsprung von 14:4 verdient gewannen.

mehr lesen 0 Kommentare

So

14

Feb

2016

Spieltag 14.02.2016

Bild: Hanball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Elmshorn

FC St. Pauli gegen EHT 1

 

Beim ersten Spiel des heutigen Spieltages von Freiwurf Hamburg begegnen sich der FC St. Pauli und die Mannschaft des EHT1. Die Olympiahalle ist gefüllt von Zuschauern und guter Stimmung. Das Spiel beginnt mit einer sehr guten Abwehr  von beiden Teams. Durch ein geschicktes Anspiel an den Kreis kann der FC St. Pauli die Abwehr vom EHT durchbrechen und erzielt das 1:0.  Durch gutes Fischen der Bälle rückt der EHT sofort nach und schließt zum 1:1 an. Beide Teams stehen gut in der Abwehr und auch die Tormänner zeigen in  den ersten Minuten gute Paraden, sodass es in den ersten fünf Minuten noch immer 1:1 steht. Beide Mannschaften kämpfen mit komplettem Körpereinsatz um jeden Ball. Besonders der FC.St. Pauli kann dadurch einige Bälle vor dem  Aus retten und bleibt dadurch im Ballbesitz. Der EHT überragt durch ein schnelles Spiel und sichere Tempogegenstöße, es steht in der 9. Minute 3:1 für den EHT. Am Ende der 1. Halbzeit zieht St. Pauli die Time-Out-Karte und kommt direkt mit dem nächsten Tor zurück.  Am Ende der ersten Halbzeit gelingt dem EHT durch eine gute Kondition und schnelles Spiel die Führung von 7:3.

 

Nach der Halbzeit finden  beide Teams gut ausgeruht und voller Energie  in das Spiel zurück. Der FC.St. Pauli mit einem neuem Torwart, der gleich in der ersten Minute zwei Starke Torwürfe hält. St. Pauli startet mit einer etwas offeneren Abwehr und erkämpfen sich dadurch zwei Tempogegenstößen, die gut im Tor platziert werden. Es gelingt dem Team vom FC.St. Pauli, etwas aufzuholen und es steht  in der 26 Minute 11:7 für den EHT. In den letzten Minuten bekommt das Publikum noch einige starke Würfe aus der zweiten Reihe zu sehen. Am Ende gewinnt der EHT mit 15:7. Insgesamt ist es ein schnelles, faires  Spiel mit vielen Zuschauern und einer super Stimmung.

Bild: Hanball Spieltag der Freiwurf Hamburg-Liga in Elmshorn

EHT 2 gegen SVE 2

 

„Was sind wir?- Ein Team!“ - Nach diesem lauten Schlachtruf beider Mannschaften sind alle Zuschauer wieder wach und nach der kleinen Pause gilt die Aufmerksamkeit wieder dem Handballspiel. So motiviert und voller Energie wie der Schlachtruf war, starten auch beide Mannschaften in das Spiel. Es ist auffällig, wie gut die Mannschaften in der Abwehr stehen. Jeder Spieler hat seine Position und das gegenseitige Unterstützen in der Abwehr funktioniert besonders beim SVE sehr gut. Trotzdem gelingt es dem EHT mit Druck auf die Abwehr und Körperantäuschungen, sich durch die Abwehr durchzukämpfen und das 1:0 in der ersten Minute zu erzielen. Der SVE schafft im direkten Anschluss den Ausgleich zum 1:1.  Der SVE bleibt in der Abwehr  gut und unterstützt hervorragend den eigenen Torwart. Im Angriff schließt die Mannschaft des SVE jedoch ohne gute Vorbereitung ab und die Bälle schießen daher über das Tor hinaus. Der EHT zeigt auch in dieser Partie gute Konterläufe und ein schnelles Handballspiel, jedoch auch einige Fehlpässe. Ab der 10 Minute haben beide Mannschaften in das Spiel gefunden. Der SVE zeigt nun gute Würfe aus dem Rückraum und der EHT steht nun gut in der Abwehr, trotzdem  gelingen dem SVE  gute Tore durch die Rechtsaußen und durch gut ausgeführte Freiwürfe. Zur Halbzeit führt der SVE mit 6:8.

 

Nach der Halbzeit finden beide Mannschaften sofort wieder gut in das Spiel. Das erste Tor  der zweiten Halbzeit fällt direkt nach dem Anpfiff für den SVE. Der EHT ist bei den Pässen im Angriff wieder sicherer und schafft in der 26. Minute durch gute Eins-gegen-Eins-Aktionen den Ausgleich zum 9:9. Beide Mannschaften kämpfen um jeden Ball und decken in der Abwehr fair, aber hart. Das Spiel ist ausgeglichen und die Zuschauer fiebern gespannt mit. Dem SVE gelingt in der 26. Minute die Führung, durch einen guten Wurf von außen. Der EHT zieht jedoch sofort hinterher und schafft in 29. Minute den Ausgleich. Es ist unglaublich, der Kampfgeist bei beiden Mannschaften ist in der Halle spürbar und dem SVE gelingt die erneute Führung in der letzten Minute vor Schluss. Die Spannung liegt in der Luft, die letzten Sekunden laufen, nun der Torwurf vom EHT. Der Torwart vom SVE hält den Ball mit einem Abpraller. In der letzten Sekunde des Spiels gelingt es dem EHT durch einen Abpraller den Ausgleich zu erzielen. Das Spiel endet mit einem Unentschieden 11:11.

 

Am nächsten Sonntag findet der nächste Spieltag der Freiwurf Hamburg Liga in Rahlstedt, in der Scharbeutzer Straße statt. Wir sind schon jetzt gespannt und freuen uns auf die Spiele.


mehr lesen 9 Kommentare

So

10

Jan

2016

Spieltag 10.1.2016

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg

Am heutigen Spieltag ist die Halle sehr gut besucht. Die Zuschauer freuen sich bei nasskaltem Winterwetter auf zwei spannende Spiele.

 

Zu Beginn trifft der AMTV 1 auf

den EHT 1.

 

Erste Wurfversuche auf beiden Seiten bleiben zunächst erfolglos, aber die Abwehr beider Mannschaften steht wie eine Eins.

Temporeiche Gegenstöße, trickreiche Kreisanspiele und schöne Sprungwürfe aus den 2. Reihen führen dann zu einem knappen Halbzeitvorsprung für den EHT1 von 6:5.

Nach 10 Minuten der zweiten Halbzeit steht es nach nur wenig neuen Toren 8:8 – die Spannung im Publikum steigt! Vereinzelte großartige Torwart-Paraden sorgen für Jubel in der Halle.

 

Ein Torkrimi bestimmt die letzten Minuten, in denen zum Ende hin der EHT1 mit nur 12:11 das Match für sich entscheiden kann!

 

Beim zweiten Spiel begegnen sich die beiden Eidelstedter Mannschaften SVE1 und SVE2.

Das Spieltempo zu Beginn ist eher zäh, beide Mannschaften verlieren Bälle durch ungenaue Pässe. Allerdings leisten die Vorgezogenen auf beiden Seiten sehr gute Arbeit und fischen fleißig Bälle. Mit einigen schönen Würfen aus dem Rückraum durch den SVE1 zieht dieser mit einem Halbzeitergebnis von 6:2 davon.

 

Die zweite Halbzeit startet mit deutlich mehr Schwung. Der SVE2 sortiert seine Deckung neu und präsentiert vermehrt ein geschicktes Kreisanspiel sowie den einen oder anderen Tempogegenstoß, wodurch sie den Vorsprung des SVE1 schnell verkleinern können. Jedoch gehen auf beiden Seiten immer noch zu viele Bälle durch unsicheres Abspielen verloren.

 

Besondere Leistung zeigt der Torwart des SVE1 den Zuschauern, was diese mit viel Applaus quittieren. Das Spiel endet mit einem wiederum knappen Ergebnis von  12:11 für den SVE1.

 

Es war ein toller Spieltag in Eidelstedt mit vielen enthusiastischen Zuschauern, engagierten Trainern und Betreuern und einem wunderbaren kleinen Buffet für hungrige Mäuler. Dafür wieder einmal vielen Dank an alle. Es hat wie immer großen Spaß gemacht und alle freuen sich auf den nächsten Spieltag!

 


0 Kommentare

So

13

Dez

2015

Spieltagsbericht St. Pauli vom 13.12.2015

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg 2015/2016

FC St. Pauli  - EHT 2

 

Die Mannschaft des FC St. Pauli war bereits vor dem Anpfiff der ersten Partie ein echter „Hingucker“. Das lag an den neuen Trikots des Ausrüsters Hummel, der die Mannschaft vom FC St. Pauli pünktlich zum Heimspieltag komplett neu ausgestattet hatte.  Fans und Betreuer waren sich einig: „Todschick die neuen Trikots“

 

Der FC St. Pauli begrüßte in der ersten Partie des Tages die Mannschaft vom EHT, die gewohnt routiniert in die Partie starteten. Eine Reihe guter Außenangriffe der Elmshorner führten schnell zu einer komfortablen Führung.  

 

Wer jetzt einen klaren Spielverlauf erwartete, sah sich allerdings getäuscht. Der FC St. Pauli kämpfte verbissen um den Anschluss und verhinderte durch eine  gute Torwartleistung eine klarere Führung der Gäste. Kurz vor der Halbzeit konnten die Gastgeber den Spielstand auf 3:5 verkürzen.

 

Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen, nach 24 Minuten stand es 6:5 für den EHT, der sich dann aber einige leichte Ballverluste leistete, die der FC St. Pauli nutzen konnte. In der 27 Minute glich St. Pauli unter großen Jubel aus. Eine Minute später setzte sich der linke Außenangreifer der St. Paulianer gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete die Aktion mit einem platzierten Wurf durch die Beine des Torwarts: St. Pauli hatte das Spiel drei Minuten vor Schluss gedreht!

 

Doch während der FC St. Pauli auf ein Happy End hoffte, zeigt der  EHT Elmshorn nun keinerlei Nerven und glich in 29 Minute aus. Das Spiel stand jetzt auf des Messer Schneide, beide Teams kämpften mit großem Einsatz um den Sieg.  Zwei Sekunden vor Schluss feuerte die Mannschaft des FC St. Pauli einen gefährlichen Wurf aus der zweiten Reihe ab, den aber der Torwart des EHT mit einem starken Reflex parieren konnte! Das begeisternde Spiel endete 7:7! 

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg 2015/2016

SVE 2- AMTV 2

 

Nach dem hochdramatischen ersten Spiel des Spieltags waren Erwartungen an die zweite Partie bei den zahlreichen Zuschauern sehr hoch.

 

Es entwickelte sich in der Folgezeit eine ebenso intensive  wie hochspannende Partie. Der Beginn des enorm temporeich geführten Spiels war geprägt durch eine überlegene Mannschaft des SVE, die allerdings eine fahrlässige Chancenverwertung an den Tag legte. Zahlreiche Großchancen wurden frei vor Tor verworfen und der AMTV stellte sich zunehmend gut auf den Gegner ein. Nach fünf Minuten stand es 2:2, zur Halbzeit führte der SVE mit 5:4. Dieser Ein-Tore-Vorsprung konnte der SVE zu Beginn der zweiten Hälfte verteidigen, doch dann schlug die Stunde von AMTV Außenangreiferin Lena. Zunächst scheiterte sie aus aussichtsreicher Rechtsaußen-Position noch. Beim nächsten Versuch verwandelte sie gekonnt eine „Bogenlampe“ ins lange Eck. Dieser Torerfolg wurde lautstark in der Halle und von der Mannschaft des AMTV bejubelt. Durch diesen Erfolg war ihr Ehrgeiz erst richtig geweckt, fünf Minuten später nutze sie eine ähnliche Situation erneut zu einem Torerfolg. Dem SVE Torhüter blieb nichts anderes übrig als den Ball aus dem Netz zu holen. Noch führte der SVE mit einem Tor, doch der AMTV kämpfte und konnte kurz vor Schluss zum 9:9 ausgleichen.

 

Das Publikum feierte alle Mannschaften mit Applaus für die intensiv geführten Partien. Es ist beeindruckend zu sehen, wie sich die Handballer der Mannschaften weiterentwickelt  haben und so den Nachmittag für das Publikum zu einem handballerischen Genuss werden ließen!


0 Kommentare

So

15

Nov

2015

Spieltag 14.11.2015 in Elmshorn

Bild: Handball Spieltag der Freiwurf Hamburg 2015/2016 in Elmshorn

 

FC St. Pauli – AMTV Hamburg 1

 
Im ersten Ligaspiel des Tages traf der AMTV auf den FC St. Pauli. Es entwickelte sich eine intensive Partie zweier Mannschaften mit guter Tagesform. Einen tollen Tag erwischten insbesondere die beiden Torhüter, die mehrere hochkarätige Torchancen spektakulär entschärfen konnten. Zur Halbzeit stand es folglich erst 3:1 für dem AMTV. In der zweiten Halbzeit verbesserte sich die Treffsicherheit beider Mannschaften, fünf Minuten vor Schluss stand die Partie auf Messers Schneide 7:6. Der AMTV spielte dann seine Erfahrung aus und konnte durch zwei Tore zur rechten Zeit das Spiel mit 9:6 für sich entscheiden.
Beeindruckend zu sehen waren die Fortschritte beim FC St. Pauli, die durch eine gute Spielorganisationen, Ballsicherheit und gute Anspiele an den Kreis überzeugten. Wenn es jetzt noch mit dem Abschluss klappt…
Bild: Handball Spieltag Freiwurf Hamburg 2015/2016 Elmshorn
Elmshorner HT 1 – SV Eidelstedt 2
Die zweite Ligapartie des Tages bestritten der EHT Elmshorn und der SV Eidelstedt. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie, die sich durch gute Gegenstöße des EHT auszeichnete. Der SVE war mit einigen Fernwürfen erfolgreich.
In der zweiten Halbzeit  zog zunächst der EHT klar auf 10:5 davon und es sah alles nach einen sicheren Sieg aus. Doch der SVE gab nicht auf und kam durch zahlreiche gute Tore des Kreisläufers auf 10:9 heran. Die Entscheidung fiel dann durch ein spektakuläres Tor des EHT, dass an einen Kempa-trick erinnerte: Die Partie endete 11:9.
 
Bild: Handball Spieltag Freiwurf Hamburg 2015/2016 Elmshorn
Freundschaftsspiel Elmshorner HT - SC Gutheil Neumünster
 
Der Spieltag wurde eröffnet durch ein  Freundschaftspiel zwischen dem EHT Elmshorn und dem SC Gut Heil Neumünster. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, ein intensives und zu jeder Zeit knappes Spielt entwickelte sich, was Neumünster zum Ende mit einem Tor Vorsprung mit 11:10 gewann.

0 Kommentare

Di

10

Nov

2015

SG Wilhelmsburg startet mit inklusivem Freiwurf Handball

Die Handballfamilie von Freiwurf Hamburg wächst weiter! Mit der SG Wilhelmsburg hat sich ein weiterer Handballverein in Hamburg gefunden, der künftig ein inklusives Handballtraining durchführen wird und an der durch den Hamburger Handball-Verband ausgetragenen Freiwurf Hamburg Liga teilnehmen möchte. Wir stehen schon längere Zeit mit den Trainern und Organisatoren der SG Wilhelmsburg in Kontakt und freuen uns auf ein weiteres Team in unserem Verbund!

 

Das Auftakttraining findet am 21. November in der Sporthalle des Sprach- und Bewegungszentrums im Rotenhäuser Damm 40 in Hamburg-Wilhelmsburg von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.


Alle Interessierten sind gerne eingeladen am Auftakttraining teilzunehmen.

Mehr Informationen dazu findet ihr im beiliegenden Flyer.

Flyer zum Auftakttraining der SG Wilhelmsburg
Flyer SG Wilhelmsburg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
0 Kommentare

So

04

Okt

2015

Saisonstart Freiwurf Hamburg-Liga 2015/2016 Teil 2

Bild: Handball Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlsteht

 

Rahlstedt – Nach einer langen Sommerpause ging es endlich auch für uns los. Der SV Eidelstedt 1 und Elmshorner HT 2 sind zur Gast beim AMTV und stellen uns vor schwere Aufgaben.

 

Die Vorfreude eines jeden Einzelnen war spürbar und dennoch schwebte ein Hauch Anspannung durch die am Spieltag beteiligten Mannschaften.

 

Wo stehen wir? Was hat unser Training über die Sommermonate gebracht? Wie stark sind unsere Gegner? Viele Fragen, die auf eine Antwort warteten...

Bild: Handball Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlsteht beim AMTV

 

AMTV Hamburg 1 gegen den Elmshorner HT 2 war ein defensiv geprägtes Handballspiel. Es gab viele schöne Angriffe, die jedoch von der gut organsierten Abwehr der jeweiligen Gegner gut abgefangen, oder klug ins Nichts gelenkt wurden. Nach einem Intensiven Handballspiel waren Nuancen für das 2:3 ausschlaggebend und spiegelt eine Leistung auf Augenhöhe wieder. Der AMTV 1 verfehlte den Ausgleichstreffer um Haaresbreite. Dies verlieh dem knappen 2:3 Sieg des Elmshorner HT eine spannende Note in einem „Spiel der perfekt stehenden Abwehrreihen“! Das dem EHT verdient Platz 3 sichert.

Bild: Handball Freiwurf Hamburg-Liga in Rahlsteht beim AMTV

 

Dieses Spiel pfiff unser Florian. Es war sein erstes Spiel als Schiedsricher in der Freiwurf Hamburg-Liga. Er ist von nun an als "2. geprüfter Schiedsrichter mit Handicap Deutschlands" berechticht im Gespann Ligaspiele leiten.

 

Dies ist wirklich eine außergewöhnliche Leistung!

 

Herzlichen Glückwunsch Flo

 

In Spiel AMTV Hamburg 2 – SV Eidelstedt 1 ging es richtig zur Sache! Es war ein Handballspiel geprägt vom schnellen Umschaltspiel und zahlreichen Torszenen. Beide Mannschaften verfügten über eine gute Passquote. Der SV Eidelstedt 1 versuchte den

AMTV 2 in der Abwehr zu fixieren, um durch Pässe mehrmals zum gegnerischen Tor vorzustoßen. Dies gelang jedoch nur punktuell. Über die gesamte Zeit hatte der AMTV 2 die passende Antwort und setzte den SVE 1 aus seiner flexiblen und körperlich starken Abwehr unter Zugzwang. Mit präzisen Pässen und schnellen Gegenstößen gelang es dem AMTV 2 sich zu befreien und einen großen Vorsprung in der ersten Halbzeit herauszuarbeiten. Dieser Vorsprung schmolz in der 2. Hälfe jedoch durch die gute Disziplin und gekonnte Aktionen des SVE 1 kontrolliert. Der Sieg des AMTV 2 war trotz alle dem nie in Gefahr und bescherte der Mannschaft einen ungefährdeten 11:7 Sieg. Damit hievt sich der AMTV 2 hochverdient auf Platz 2 der aktuellen Tabelle.

 

Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten, ohne euch wäre so ein Spieltag kaum durchführbar!

 

Des weiten danken wir den vielen Zuschauern. Ich bin mir sicher: Dies war ein Zuschauerrekord!

 

Euer

 

Freiwurf Hamburg-Team


0 Kommentare

So

13

Sep

2015

Saisonstart der Freiwurf Hamburg-Liga 2015/2016

Es geht wieder los! Die Freiwurf Hamburg-Liga ist am Wochenende in ihre dritte Spielzeit gestartet.

 

Der neue Modus – gespielt werden jetzt 2x15 min – verlangt den Teams nun deutlich mehr Kondition ab. Eine Eingewöhnungsphase war dennoch nicht zu bemerken. Alle vier Teams sind trotz kurzer Vorbereitung in erstaunlicher Frühform. So konnten die ersten beiden Spiele in der Halle der Julius Leber Schule Schnelsen das Publikum mit guten Leistungen überzeugen.

SVE Hamburg I – EHT Elmshorn I 

Bild: Handball Freiwurf Hamburg-Liga in Eidelstedt beim SV E

Die diesjährigen  Eröffnungspartie der Freiwurf Hamburg-Liga begeisterte gleich mit allem was der Handball zu bieten hat: Kampf, Spielwitz und Dramatik.

 

Während sich das Spiel in der ersten Halbzeit noch recht ausgeglichen entwickelte und mit 3:2 die Seiten getauscht wurden, zog in der Folge der SVE Hamburg schnell auf 8:2 davon und sah acht Minuten vor Ende wie der sichere Sieger aus.  Doch die Mannschaft des EHT bewies erstaunliche Moral, gab nie auf und kämpfte sich Tor um Tor heran. Kurz vor Ende wurde die furiose Aufholjagd belohnt und der EHT konnte zum 8:8 ausgleichen. Die tolle Leistung der beiden Mannschaften führte zu einer verdienten Punkteteilung. Für das erste Spiel hätte man sich kein besseres Ergebnis wünschen können.

 

SV Eidelstedt II - FC St. Pauli I

Bild: Handball Freiwurf Hamburg-Liga in Eidelstedt beim SV E

Im zweiten Spiel des Nachmittags zog die Mannschaft des  SVE Hamburg II schnell davon. Zur Halbzeit stand es bereits 7:3 und es sah zwischenzeitlich nach einem deutlichen Erfolg aus, nachdem der SVE zu Beginn der zweiten Hälfte schnell um zwei weitere Tore erhöhte. Doch wer geglaubt hatte, dass der FC St. Pauli nun aufgeben würde, sah sich getäuscht. Die Mannschaft kämpfte entschlossen und kam schließlich bis auf 11:8 heran. Besonders umjubelt wurde der sehenswerte Treffer von Hendrik, der den Ball zum 11:7 versenkte. Anschließend waren die Kräfte aber aufgebraucht. Das Spiel endete 14:9 für die Mannschaft des SVE Hamburg II.  Hätte der FC St. Pauli die Anfangsphase nicht etwas verschlafen, wäre sogar mehr drin gewesen!


0 Kommentare

Gefördert durch

Freiwurf Hamburg Platin Fördermitglied
Freiwurf Hamburg Platin Fördermitglied
Förderung Trainingslager 2016
Förderung Trainingslager 2016

Ausgezeichnet durch

Wegbereiter der Inklusion im Bereich Sport
Wegbereiter der Inklusion im Bereich Sport
Sonderpreis der Bundeskanzlerin 2014
Sonderpreis der Bundeskanzlerin 2014
Bild: Gewinner Freiwurf Hamburg Werner-Otto Preis 2014
Gewinner Werner-Otto Preis 2014
Bild: Sterne des Sports 2011 Freiwurf Hamburg
Stern in Silber 2011

Kooperationen

Kooperationspartner Freiwurf Hamburg
Handball Sport Verein Hamburg
DHB Kooperation Freiwurf Hamburg
Deutscher Handballbund
Freiwurf Hamburg-Liga Hamburger Handball-Verband
Hamburger Handball-Verband

Social Media


Unsere News im Abo

Zur Coaching Cloud